DLP Cubes

Neue Video Walls beim bulgarischen Sender bTV

- Fernsehen heißt: rund um die Uhr senden. Entsprechend reibungslos und schnell musste beim bulgarischen Privatsender bTV eine bisher verwendete Video Wall gegen eine neue ausgetauscht werden. Dank LED-lit DLP Rear Cubes lohnte sich die Modernisierung finanziell – eine zweite baugleiche Wall wurde kurz darauf beauftragt. von Thomas Kletschke

Video Wall aus DLP Rear Cube beim bulgarischen TV-Sender bTV (Foto: Mitsubishi Electric)

Video Wall aus DLP Rear Cube beim bulgarischen TV-Sender bTV (Foto: Mitsubishi Electric)

Der TV-Sender bTV ging als erster privater Kanal des Landes im Sommer 2000 auf Sendung. Seit 2006 ist bTV mit einer Morning Show on air. Bisher hatte man im dafür eingesetzte Studio mit einer Rückprojektions-Wand auf Basis von Quecksilber-Lampen im Einsatz. Damit ist nun Schluss.

Möglich gemacht haben das einige technisch versierte Frühaufsteher vom bulgarischen Integrator Universal K. A einem Morgen wurde die alte Video Wall abgebaut und sogleich durch eine neue aus LED-hinterleuchteten DLP Rear Cubes ersetzt. Die verwendeten Module stammen von Mitsubishi Electric; es handelt sich um Cubes der 70er Serie.

Hauptvorteil der neuen gegenüber der bisher verwendeten Technologie: Die in TV-Studios notwendigerweise hohe Luminanz durch die vielen Scheinwerfer hatte es bisher erforderlich gemacht, dass die Mercury-basierten Rear Cubes unter Hochdampf liefen. Statt voller Power können die LED-basierten Cubes dagegen nun mit einer deutlich geringeren Menge an Strom die benötigten Helligkeitswerte liefern, ohne dass beim Lighting im Studio Abstriche gemacht werden müssten.

Etwa zwei Monate nach der Modernisierung des Morning Show-Studios hat der Sender eine weitere Video Wall in Auftrag gegeben, die aus baugleichen DLP Rearprojection Cubes besteht. Ihre ersten Einsätze gab es zur TV-Berichterstattung bei den Parlamentswahlen in Bulgarien.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.