ISE 2015

Fida überzeugt mit Design und Funktion

- Amsterdam | Italienisches Ästhetikempfinden spielt bei Fida eine große Rolle. Und so besticht das neue kabellose Display optisch auf jeden Fall. von Stefanie Schömann-Finck

Edles Design bei Fida (Foto: invidis)

Es ist gerade mal 4 Zentimeter tief, für Schaufenster geeignet und verfügt über dünne Metallaufhängungen für die Decken, in denen gleichzeitig alle Versorgungsleitungen entlanglaufen. Auf der beleuchteten Rückseite lässt sich ein Poster anbringen. Schick sieht das neuste Display aus und hochwertig. Versehen ist es, wie auch alle anderen Bildschirme von Fida, mit dem eigenen Player. Software kommt von Partnern. Auf diese Weise bieten die Italiener einfache Plug-and-Play-Systeme.

Outdoor-Stelen, Kiosksysteme und digitale Aufsteller, das Unternehmen verfügt über ein recht breites Portfolio. Fida hat sämtliche italienische Bahnhöfe ausgestattet, ist auch in Spanien, Skandinavien und Frankreich aktiv. Wichtigster Markt ist aber EMEA, was angesichts des Designs nicht überrascht. Besonders Luxusmarken zeigen sich interessiert. Die Displays sind unauffällig, fügen sich in jedwede Umgebung ein und sehen edel aus. Ziel des Familienunternehmens war es seit Anfang an, „italienische Ästhetikkomponente und Funktionalität zu vereinen“.

Auch sind die Displays vergleichsweise stromsparend, aus umweltfreundlichen Materialien entwickelt und laut Fida recyclebar. Der kleine Stand mit seinen vielen Displays überzeugt jedenfalls und ist einen Besuch wert. Und sei es dann doch nur, um Italiener einmal perfekt Englisch sprechen zu hören.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.