Displayindustrie

Erstmals über 2 Milliarden Touch-Panels im Jahr 2015

- Die Nachfrage nach kleinen, mittleren und großen Touch-Panels hat in den vergangenen Jahren zweistellig zugelegt. Das aktuelle Jahr könnte eine Steigerung von über 15 % auf dann weltweit 2,1 Milliarden Panel bringen. Auch wenn der Bedarf ansteigt, sehen sich die Hersteller derzeit mit sinkenden erzielbaren Preisen konfrontiert. von Thomas Kletschke

Prognose des Touch-Panel-Markts bis 2018 (Grafik: IHS)

Prognose des Touch-Panel-Marktes bis 2018 (Grafik: IHS)

Touch-Displays werden dünner – und so auch die Luft im Markt. Denn während der Markt immer mehr Panel mit den verfügbaren Touchtechnologien wie SAW, IR oder PCAP und weitere nachfragt, sinken zugleich die erzielbaren Margen. Dabei dürfte vor allem die Preissensivität im B2C Business eine große Rolle spielen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine neue Studie der Marktforscher von IHS.

Erfreulich für die Industrie: Von 2013 bis 2014 stieg die Nachfrage nach Touch-Panels um 19,1 %. Im vergangenen Jahr wurden demnach weltweit 1,8 Milliarden Panels verkauft. Im Jahr 2015 sollen es 2,1 Milliarden sein – eine Steigerung um 15,1 %. Doch schon 2014 sei ein schweres Jahr für die Hersteller gewesen, so IHS in der Analyse.

Grund: Ein Überangebot mit sinkenden erzielbaren Preisen. In der Folge sank die Rentabilität bei manchem Produzenten, so die Analysten. Auch 2015 sehen sie diesen Trend. Durch Spezialisierung oder Erweiterung ihrer Geschäfte auf vertikale Märkte und andere Maßnahmen müssten sich die Hersteller von Touch-Panels auch im laufenden Jahr anstrengen.

Da die Nachfrage nach entsprechenden Panels für PCs, Smartphones und Tablets sich verlangsame oder sinken werde, sei es an der Zeit, spezielle Produkte für andere Märkte anzubieten. Hierzu zählt IHS sowohl B2C- wie B2B-Anwendungen: Smartwatches (Stichwort: Apple Watch, Pebble und Co.) sowie die Nachfrage aus dem Sektor Automotive versprächen Besserung.

Unabhängig von der für manchen Produzenten schwereren Ausgangslage sieht IHS weiterhin ein Wachstum für Panel mit Touch. Allerdings kann man ablesen, dass die Analysten von einem deutlich langsamerem Wachstum ausgehen. Bis 2018 soll der weltweite Markt ein Volumen von 2,8 Milliarden Units erreichen. Die Schallmauer von 3 Milliarden ist also um einiges – an Jahren und Anstrengungen – entfernt. Touch-Panels in großen Größen bilden sowohl aktuell wie künftig einen geringen, in etwa stabilen Anteil an der Marktgröße.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.