Distribution

Littlebit nimmt Signage-nahe Produkte ins Programm

- Der Distributor Littlebit Technology Deutschland GmbH erweitert sein Portfolio: Ab sofort vertreibt man Produkte von Panasonic, TRENDnet und ACTi und erweitert den Solutions-Bereich um IP Surveillance-Produkte, die auch für den Einsatz in Retail interessanter werden. von Thomas Kletschke

Littlebit Technology Deutschland, Firmensitz in Altenstadt (Foto: Littlebit)

Littlebit Technology Deutschland, Firmensitz in Altenstadt (Foto: Littlebit)

Vor etwa zwei Jahren hat Littlebit in Deutschland den Bereich Solutions ins Leben gerufen und adressiert damit bisher Systemintegratoren sowie Systemhäuser mit Digital Signage-, Storage- und Serverlösungen. Dieses Geschäftsfeld wird nun um den Bereich Surveillance erweitert.

„Der Bereich Surveillance beinhaltet heute weit mehr als nur reine Videoüberwachungsfunktionen oder Zutrittskontrollen. Durchdachte Softwarelösungen ermöglichen zum Beispiel dem Handel eine optimale Analyse des Kundenverhaltens. Optimierungen des Ladenbaus, Anpassung von Marketing- und Promotionaktionen, sowie die Überwachung von Umsatzraten eröffnen neue Wege der Geschäftsstrategie. Selbstverständlich bieten wir auch umfassende Lösungen für den immer weiter wachsenden Sicherheitsbedarf von Unternehmen jeder Größenordnung“, sagt Andreas Arndt, Geschäftsführer der Littlebit Technology Deutschland GmbH.

Jetzt sind entsprechende Produktlinien von Panasonic, TRENDnet und ACTi bei dem hessischen Distributor erhältlich. Das Angebot beinhaltet neben IP Kameras und dazugehörigen Videoservern auch Softwarelösungen sowie Netzwerk- und Storageprodukte für komplett integrierte Lösungen. Seit Februar hat Littlebit in Deutschland zudem Android-basierte Mediaplayer und Minic PCs des Herstellers MiniX im Programm. Vom Hersteller wurde man zum DACH-Vertriebspartner ernannt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.