Schweiz

Digital-Anzeigen an Bahnhöfen – bis zu 50 LED Boards bis 2018

- An den Schweizer Bahnhöfen läuft das Ende 2014 gestartete Digitalisierungsprogramm, in dem die SBB die bisherigen Fallblatt-Anzeigen durch LED Video Boards ersetzt. Bis Ende 2015 läuft der größte Teil des Roll outs – und bis 2018 könnten weitere LED-Screens hinzukommen. Nun ist auch bekannt, von welchem Hersteller die Großdisplays stammen. von Thomas Kletschke

SBB-Bahnhof Neuchâtel: LED Boards (Foto: SBB)

SBB-Bahnhof Neuchâtel: LED Boards (Foto: SBB)

Wie berichtet, investiert die SBB in der Schweiz derzeit massiv in die Digitalisierung der Großanzeigesysteme an Schweizer Bahnhöfen. Im Herbst 2014 gab Bahnbetreiber SBB die Gesamtsumme der Investition für das in dieser Form in Europa einmalige Projekt mit 15 Millionen Schweizer Franken an.

Die Summe selbst wurde bisher nicht aufgestockt, wie es auf Nachfrage bei der SBB heißt. Es bleibt zwar beim vorgesehenen Roll out im Jahr 2015 – aber statt bisher 44 LED Boards planen die am Projekt Beteiligten jetzt insgesamt bis zu 50 Großdisplays ein.

Je nach Verlauf des Projekts und gewonnen Erfahrungen könne quasi eine Option auf zusätzliche LED Boards gezogen werden, so ein SBB-Sprecher. Damit wollen die Vertragspartner offenbar genügend Spielraum haben, ohne dass eine erneute Ausschreibung das Projekt behindert.

Der Projektpartner, US-Hersteller Daktronics aus Brookings, von dem die LED Boards stammen, rechnet aber offenbar schon mit dieser Option. Von Juli bis November 2015 kommen nach Unternehmensangaben an insgesamt 14 Bahnhöfen 40 LED Boards zu den im Herbst 2014 installierten Boards am Bahnhof in Neuchâtel/Neuenburg hinzu, sodass dann 42 Installationen stehen.

Die restlichen insgesamt acht Anzeigesysteme sollen im Zeitraum bis 2018 an zwei weiteren Bahnhöfen installiert werden. Insgesamt würden damit also 17 Bahnhöfe in der Schweiz ausgestattet. Beim Piloten in Neuchâtel wählte man 2,85 m x 1,58 m (Breite mal Höhe) LED Indoor Boards mit 4,0 mm Pixelpitch aus.

Die anderen noch zu installierenden Anzeigesysteme dürften in der Regel baugleich sein. Das für die Schweiz zuständige Team ist bei der deutschen Daktronics GmbH in Wiesbaden angesiedelt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.