AV Installation

Projection Mapping an der Pferderennbahn

- Unternehmen mieten gerne außergewöhnliche Orte für ihre Events – erst recht, wenn sie selbst im Immobilien Business tätig sind. So geschehen auf dem Gelände einer Trabrennbahn in Warschau, wo die Architektur mittels Projection Mapping richtig in Bewegung geriet. von Thomas Kletschke

Probe vor dem Start der zweitägigen Gala (Foto: d3 Technologies)

Probe vor dem Start der zweitägigen Gala (Foto: d3 Technologies)

Panattoni Europe ist ein Full Service-Entwickler für Logistik- und Industrieimmobilien und Tochter der amerikanischen Panattoni Development Company, einer weltweit tätigen Immobiliengesellschaft für die Entwicklung von Industrie- und Lagerhallen. Seit 2005 entwickelte die europäische Tochter Lager- oder Produktionsstandorte mit einem Volumen von 4 Millionen m² – davon allein rund 3 Millionen m².

Medienserver und Projektoren gehörten zu den genutzten AV Technologien (Foto: d3 Technologies)

Medienserver und Projektoren gehörten zu den genutzten AV Technologien (Foto: d3 Technologies)

Was also lag näher, als ein erfolgreich abgeschlossenes Jahr auch an Ort und Stelle zu feiern? – Dazu mietete das Unternehmen die Räumlichkeiten der berühmten Pferderennbahn Tor Sluzewiec im zu Warschau gehörenden Stadtteil Sluzewiec für seine Veranstaltung.

Schon die vorhandene Architektur der 1939 eröffneten Trabrennbahn ist spektakulär: Sie stammt von einem Team um den polnischen Architekten Zygmunt Plater-Zyberk, der für seine Bauten im Internationalen Stil der Klassischen Moderne bekannt wurde – quasi ein naher Verwandter der Bauhaus Strömung.

Der mit der Planung und Durchführung der Veranstaltung beauftragte polnische AV und Event Spezialist VES entschied sich für eine Projection Mapping Show, die bewegte Steam Punk Motive mit der spektakulären Innenarchitektur verbinden sollte. Die dynamischen Visuals wurden zudem mit passenden Surround Sounds kombiniert.

Aufteilung der beim späteren Mapping genutzten Bild-Elemente (Foto: d3 Technologies)

Aufteilung der beim späteren Mapping genutzten Bild-Elemente (Foto: d3 Technologies)

VES verwendete für das Event Medienserver von d3 Technologies, um die komplexen Projektionen vorzubereiten. Zudem konnten dadurch auch die Zeit und Kosten vor Ort verkürzt, da weniger vorbereitende Termine in der Location nötig waren. Installiert wurden zwei 4×4pro und ein 4×2pro Medienserver, mit denen mehrere hochauflösende Dateien gleichzeitig mit coolen visuellen Effekten abgespielt werden konnten.

Ferner kamen bei dem Event verschiedene weitere digitale AV Technologien zum Einsatz (vgl. unten eingebettetes Video). Genutzt wurden unter anderem:

LCD Screens, Projektoren und LED Screens

  • LED Screen: Moris LED HD3 (SMD 3mm) mit einer Fläche von 45 m²
  • LED Screen: Moris LED P7 HD mit einer Fläche von 100 m²
  • Projektoren: Christie Roadster HD 14K-M
  • Digital Signage Displays: Full HD Samsung 55″
  • Steuerung: Christie Vista Spyder X20-1608

Lighting

  • Moving Head: Martin (MAC 700 Profile, MAC 700 Wash, MAC Aura, MAC 2000 Profile II), Robe (Robin Pointe, Robin LEDWash 600) QUADRA
  • LED Lighting: HHi Power Led, JTE (PixelPar 90, PixelLine 1044), Studio Due (RGBW Dual 800, Studio Led 600), Leader Light Stage
  • Steuerung: GrandMA 2 full size MA Lighting, Flying Pig Systems Wholehog III

An der zweitägigen Veranstaltung waren neben weitere lokale Spezialisten beteiligt. Dazu gehörten Jacek Chojczak (Green Beam Design); die Video Mapping Spezialisten von Red Square; für Creation und Event Anix Event sowie Sounddesigner Kamil Sajewicz (Stereotyp Studio) und Lighting Designer Irek Nowik.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.