LED Lighting

Haste Töne, haste Licht – Elbphilharmonie glänzt mit LED

- Jetzt ist die Elbphilharmonie eröffnet: Neben Klangwellen für die Ohren gibt es auch Lichtwellen für die Augen. Im Innern des markanten Gebäudes wurden verschiedene LED Lighting Lösungen installiert. von Thomas Kletschke

Hamburgs neues Wahrzeichen – die Elbphilharmonie (Foto: Zumtobel)

Hamburgs neues Wahrzeichen – die Elbphilharmonie (Foto: Zumtobel)

In der vergangenen Woche gab es den Auftakt: Die Elbphilharmonie wurde offiziell eröffnet. Ab jetzt steht das große Konzerthaus und neue Hamburger Wahrzeichen für Aufführungen aller Art zur Verfügung. Und auch die Ur-Berliner Einstürzenden Neubauten haben sich schon für ein baldiges Gastspiel in der Hansestadt angesagt.

LED Lighting im Konzertsaal der Elbphilharmonie (Foto: Zumtobel)

LED Lighting im Konzertsaal der Elbphilharmonie (Foto: Zumtobel)

Um das Konzert- und Besuchserlebnis für jede Zielgruppe zum Genuss zu machen wird in dem von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron gestalteten Bau, der auf über 1.000 Stahlbetonpfählen ruht, großen Wert auf moderne Lichtsetzung gelegt. Neben der eigentlichen Philharmonie finden in dem Gebäude auch ein Hotel, gastronomische Einrichtungen, Eigentumswohnungen und die Aussichtsplattform „Plaza“ Platz.

Zum Projektteam, das am Bau beteiligt war, gehört auch Zumtobel, die verschiedene Beleuchtungslösungen im Innern des spektakulären Baus realisierten. Viele der Lösungen wurden eigens designt und angefertigt:

  • Konzertsaal: Hier erarbeitete der Hersteller mit Herzog & de Meuron, dem Lichtplanungsbüro Ulrike Brandi Licht in Hamburg und dem Glasgestalter Detlef Tanz aus Wegberg etwa 1.200 mundgeblasene Glaskugel-Leuchten, die Design, traditionelles Handwerk und LED Lighting kombinieren. Die Leuchten tauchen wie lichtgefüllte Wasserblasen aus der wellenförmigen Akustik-Decke auf. Der Leuchtenk-Körper ist für den Betrachter unsichtbar in die Decke verbaut. Die Sonderleuchte arbeitet jeweils mit einer Farbtemperatur von 2.700 K. Die Kugel-Leuchten sind über eine DMX Steuerung stufenlos dimmbar und HDTV-tauglich. Damit sind Filmaufnahmen im Konzertsaal zu 100% flimmerfrei möglich. Ein Drittel der Leuchten ist in das Notlicht-System eingebunden
  • Plaza: Hier befinden sich weitere 870 maschinell aus Kunststoff gefertigte Kugel-Leuchten. Sie sind rautenförmig gruppiert und dienen der Allgemeinbeleuchtung. Mit einer Farbtemperatur von 3.000 K spenden sie  warmweißes Licht. Diese LED Leuchten lassen sich stufenlos über DALI dimmen und sind teilweise in die Notlichtanlage eingebunden
  • Foyer und Garderobe vor dem Konzertsaal: 

Eine weitere Sonderleuchte (750 Stück) wurde hierzu entwickelt. Es handelt sich um eine Hybrid-Leuchte mit handgefertigter Leuchtstoffröhre und einem RGB LED Modul, die beide über eine DALI Schnittstelle getrennt voneinander gesteuert werden können. Während die konventionelle Leuchtstoffröhre der Allgemeinbeleuchtung dient, ist über das RGB LED Modul je nach Stimmung die gewünschte Farbe einstellbar. Ein Teil der Leuchtstoffrhren ist  in die Notlicht-Anlage integriert
  • Restaurant Störtebecker: Die Allgemeinbeleuchtung im Restaurant wird durch Standardleuchten umgesetzt. Installiert wurden DIAMO und VIVO Strahler auf Stromschienen (Steuerung: LITECOM)
  • Westin Hotel: PANOS infinity für die Grundbeleuchtung in den Fluren und Konferenzräumen

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.