Digital Signage Branche

Toshiba setzt 2016 mit Screens 80% mehr um, plant Expansion

- Die Rückkehr ins B2B Business für Displays war für Toshiba eine strategisch richtige Entscheidung. Im letzten Jahr setzte der Konzern 80% mehr mit Professional Screens um. Ehrgeiziges Ziel: Im Jahr 2017 will man um weitere 50% wachsen. von Thomas Kletschke

ISE 2015: Toschiba-Displays aus der Entry-Serie TD-E (Foto: invidis)

ISE 2015: Toshiba-Displays aus der Entry-Serie TD-E (Foto: invidis)

Diese Zahlen (-Verhältnisse) nannte der Hersteller, der in diesem Jahr mit neuen Serien auch sein Portfolio verbreitern will, jetzt in einer aktuellen Pressemitteilung. Der Erfolg des Unternehmens im Display-Geschäft habe sich im letzten Jahr über alle Kernbereiche hinweg gezeigt, heißt es. Besonders die vertikalen Märkte Retail, Corporate und Hospitality (HoReCa) hätten dazu beigetragen. Eine Schlüsselfunktion für die positive Marktentwicklung in Europa spielten den Angaben zufolge die Partner des 1875 gegründeten Konzerns, der mit 550 Einzel-Unternehmen in drei Kernsegmenten zuletzt etwa 50 Milliarden US-Dollar umgesetzt hatte.

Denn im Bereich Professional Screens konnte Toshiba im Jahr 2016 in Europa 270 Firmen als Partner für sich gewinnen – ein Plus von 35% im Vergleich zum Vorjahr. Unterm Strich konnte die Sparte 80% mehr umsetzen. Auch im Jahr 2017 liege der Fokus darauf, zusätzliches Wachstum zu generieren. Die selbst gesteckte Messlatte liegt hier bei 50%. Weiter wolle man eine umfassende Lösungspalette anbieten und zusätzliche Partnerschaften im Bereich Digital Signage und Software forcieren.

„Wir sind seit vier Jahren auf dem europäischen Markt für Business-Displays aktiv und haben seitdem jedes Jahr ein konsistentes Wachstum erzielt“, sagt Go Inoue, Vice President Visual Solutions Business, Toshiba Europe GmbH, in einem Statement. Das vergangene Jahr „war für uns ein besonders erfolgreiches Jahr in dem wir unsere Marktpräsenz noch einmal maßgeblich ausbauen konnten“, so Inoue weiter.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.