Personalie

Thomas Buck neuer Geschäftsführer bei Teracue

- Seit einem Monat hat die von eyevis übernommene Teracue mit Thomas Buck nun einen neuen Geschäftsführer. Der in der AV Branche erfahrene Buck wechselte von der Amptown System Company GmbH und löste die beiden Gründungs-Geschäftsführer ab. von Thomas Kletschke

Thomas Buck leitet bei Teracue nun die Geschäfte (Foto: eyevis)

Vor gut drei Jahren hatte eyevis aus Reutlingen den 1991 gegründeten Hersteller Teracue übernommen und den IP Video-Spezialisten integriert. Nun gibt es bei Teracue eine neue Geschäftsführung. Mit Wirkung zum 15. Februar 2017 sind Wolfgang Schmiegelt und Karl-Heinz Wenisch als Geschäftsführer der Teracue GmbH ausgeschieden.

Beide waren Gründer der Gesellschaft, die als inPhase Fernseh-Studiotechnik gegründet wurde und damals als deutscher Distributor für die Broadcast Produkte von Harris in den Markt gestartet war. Seit dem Verkauf des Münchner Unternehmens an die eyevis Holding sind die Reutlinger für die strategische Ausrichtung und die weitere Entwicklung des Unternehmens verantwortlich.

Vor etwa einem Monat dann fand auch auf der Brücke der Wachwechsel statt. Als neuer Geschäftsführer wurde Thomas Buck verpflichtet, der in der AV Branche auf Stationen bei verschiedenen alteingesessenen Marktteilnehmern verweisen kann. Der studierte Medientechniker war vor seiner Tätigkeit bei Teracue beim Hamburger Systemhaus Amptown System Company tätig, wo er zuletzt als Projektleiter eng mit dem Vertrieb sowie der Geschäftsleitung zusammenarbeitete. Zu Beginn seiner Karriere, war der 56-Jährige mehrere Jahre für den IT- und Medientechnik-Spezialisten ICT in Süddeutschland tätig und hat dessen Niederlassung in Berlin aufgebaut.

Danach wechselte Buck als technischer Geschäftsführer zu q-bus Mediatektur, einer Projektagentur für den Dreiklang von Raum, Medien und Technologie, die Markenwelten und Events für Industriekunden, Messen und den öffentlichen Sektor konzipiert. Von 2005 an, war Thomas Buck 6 Jahre als selbständiger Berater und Planer für Medientechnik im Bereich Miete und Festinstallation aktiv. Im Juli 2011 übernahm er die Position des Berliner Niederlassungsleiters für das Medienhaus Gahrens + Battermann.

Die Unternehmensgründer von Teracue sehen die Stabübergabe als gute Chance fürs Unternehmen. Zur Verpflichtung von Buck äußerten sich Karl-Heinz Wenisch und Wolfgang Schmiegelt in einem Statement so: „Wir sind überzeugt, dass mit Thomas Buck ein ausgewiesener Experte gewonnen werden konnte, der die Teracue GmbH in eine erfolgreiche Zukunft führen und ihre Position als Hersteller professioneller AV Streaming- und IPTV-Systemlösungen in relevanten Märkten stärken wird.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.