Multitouch und Interaktion

Digitale Liebesgrüße von der republica 2017

- Das Motto der re:publica 2017 lautete: „Love Out Loud!“ Dazu führten die Berliner Digital- und Multitouchexperten von Garamintis Interactive Technologies eine passende interaktive Aktion mit ihrem 4K Multitouch Table durch. von Thomas Kletschke

Via interaktivem Tisch in die Twitter-Welt – Liebesgrüße aus Berlin (Foto: Garamantis Interactive Technologies

Via interaktivem Tisch in die Twitter-Welt – Liebesgrüße aus Berlin (Foto: Garamantis Interactive Technologies)

Ein Hauch von digitalem Hippietum wehte in den letzten Tagen durch Berlin. Auf der bis gestern in der STATION-Berlin laufenden Netz-Konferenz re:publica setzten die Spezialisten von Garamantis Interactive Technologies das Motto „Love Out Loud!“ (LOL) vor Ort und im Web kreativ um – mit einem 4K Multitouch Scanner-Tisch.

In drei Schritten zu einer besseren digitalen Welt – Beschriften, Scannen und Tweeten (Foto: Garamantis Interactive Technologies)

Beschriften, Scannen und Tweeten (Foto: Garamantis Interactive Technologies)

Die interaktiven Tische, die die Berliner in 55″ und 65″ Varianten entwickelt haben, nutzen jeweils ein PCAP Multitouch Display mit Ultra HD Auflösung (4K), starkem Kontrast und bis zu 40 parallelen Touch-Eingabepunkten. Integriert sind verschiedene Hardware-Module, die die Interaktion über verschiedene Arten ermöglichen.

Jeder Multitouch-Tisch verfügt über einen Radar, der Personen in einem Umfeld von bis zu 6 m erkennt und ihre genaue Position verarbeitet. Das ermöglicht dem Tisch zwei wesentliche Interaktions-Arten: Erstens kann er Personen in der Nähe auf sich aufmerksam machen – etwa durch Leuchtsignale des umgebenden Bands aus 660 einzeln steuerbaren LEDs – und sie zur Benutzung auffordern. Zweitens kann der Tisch die Anwendung auf die Position des Benutzers anpassen. Beispielsweise wandern die Inhalte direkt in Richtung der Betrachter.

Aufruf zur Aktion am interaktiven Tisch (Foto: Garamantis Interactive Technologies)

Aufruf zur Aktion am interaktiven Tisch (Foto: Garamantis Interactive Technologies)

Während der re:publica wurde diese Funktion genutzt, um Nutzer an den Tisch zu lotsen und in Nähe des Tisches befindliche Menschen zu einer Aktion aufzufordern. Dem LOL-Motto gemäß ermutigte die Software die Nutzer, ihre persönliche Liebes-Nachricht auf eine (analoge) Karte zu schreiben und über den interaktiven Tisch digital in die Welt zu verbreiten.

Dies wurde über den integrierten Scanner und die entsprechenden Softwarefunktionen des Tischs bewerkstelligt. Sobald ein Besucher seine beschriftete Karte in den Scanner hielt, erschien die Karte digital auf der Multitouch-Oberfläche. Von dort wurde sie über den Twitter-Account @LOL_Table in die Welt verbreitet. Was sicherlich den ein oder anderen Hater und Troll maßlos geärgert haben dürfte.

One thought on “Multitouch und Interaktion: Digitale Liebesgrüße von der republica 2017

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.