Flughafen-Werbung

JCDecaux baut Aktivitäten an chinesischen Airports aus

- Außenwerber JCDecaux stärkt mit dem Zuschlag für das Terminal 2 und das Bodenverkehrszentrum am Flughafen Guangzhou seine Position in China. von Stefanie Schömann-Finck

JCDecaux ist bereits an wichtigen chinesischen Flughäfen aktiv, wie hier in Hong Kong (Foto: JCDecaux)

Gewonnen hat die Werberechte das Tochterunternehmen JCDecaux Advertising mit Sitz in Shanghai. Ab Februar 2018 darf JCDecaux die Werbeflächen im dann neu entstandenen Terminal 2 und im Bodenverkehrszentrum gestalten, installieren, betreiben und vermarkten. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 5 bis 8 Jahren. Damit ergänzt JCDecaux seine Flughafenmedien-Plattform in China, zu der bereits Shanghai, Peking, Chengdu, Chongqing, Shenyang, Hongkong und Macau zählen. Zugleich festigt die Gruppe ihre Position als Marktführer auf dem chinesischen Außenwerbemarkt.

„Mithilfe der Expertise von JCDecaux wird es uns zweifellos gelingen, die Flughafenwerbung am Guangzhou Baiyun International Airport sowohl im innerchinesischen Vergleich als auch international auf Spitzenniveau zu bringen“, äußerte sich die Betreibergesellschaft des Flughafens.

Der Guangzhou Baiyun International Airport ist der drittgrößte chinesische Flughafen und verzeichnete vergangenes Jahr mehr als 59 Millionen Flugreisende. Im neuen Terminal 2 können jährlich 45 Millionen Passagiere abgefertigt werden. Das integrierte Bodenverkehrszentrums bindet das Terminal an Hochgeschwindigkeitszüge, S- und U-Bahnen, die Autobahn und den innerchinesischen Luftverkehr an.

„Der Flughafen Guangzhou ist eines der drei großen Luftfahrt-Drehkreuze Chinas und ein hochattraktiver Markt“, sagte Jean-François Decaux, Vorstandsvorsitzender und Co-Chief Executive Officer von JCDecaux. „In enger Zusammenarbeit mit der Betreibergesellschaft des Airports werden wir ein neues digitales Flughafenerlebnis ermöglichen, hochqualitative Produkte und Serviceleistungen anbieten und einen Raum schaffen, der von Innovation, Kultur und Schönheit geprägt ist.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.