Retail Technology

Touch in Vending-Machines sorgt für Umsatzsprung

- Der französische Hersteller SAS ADIAL hat seine Vending-Machines vom Typ ADIAL PIZZADOOR technisch aufgerüstet und mit interaktiver Projected-Capacitive-Technology ausgestattet. von Thomas Kletschke

Mit PCAP Technologie wurde die Benutzererfahrung an den Vending Machines verbessert

Mit PCAP-Technologie wurde die Benutzererfahrung an den Vending-Machines verbessert (Foto: Zytronic)

Seit 2002 ist SAS ADIAL mit seinen für den Verkauf von Pizza erdachten Vending-Machines vom Typ ADIAL PIZZADOOR am Markt. Ursprünglich sorgten mechanische Drucktasten und ein farbiges LCD-Display für Präsentation und Auswahl der angebotenen Produkte. Immer öfter wollten Benutzer aber auf das Display drückten, um eine Pizza auszuwählen – der berühmte iPhone-Effekt.

Also entschloss sich der Dienstleister, seine Vending-Machines mit passender kapazitativer Touchtechnologie auszustatten. Aus diesem Grund beauftragte man den Dienstleister Eurocomposant, die Verkaufsautomaten mit Touchscreens auszurüsten. Ein Schritt, der sich gelohnt hat: Denn durch die mit den Touchscreens ausgestatteten PIZZADOOR-Verkaufsautomaten gelang es ADIAL in den vergangenen vier Jahren, seinen Jahresumsatz um 30% zu steigern.

Delphine Haton von Eurocomposant berichtet über die speziellen Herausforderungen bei diesem Vorhaben: „ADIAL benötigte einen relativ großen, 31,5″ messenden Touchscreen, der trotz hoher Auslastung und den Beanspruchungen, denen unbeaufsichtigte Verkaufsautomaten zwangsläufig ausgesetzt sind, zuverlässig funktionieren muss.“

Die Pizza Vending Machines sind durch die Touchtechnologie deutlich attraktiver geworden (Foto: Zytronic)

Die Pizza-Vending-Machines sind durch die Touchtechnologie deutlich attraktiver geworden (Foto: Zytronic)

Zum Einsatz kommen Dual-Touch ZYBRID Touchsensoren von Zytronic – geschützt durch eine belastungsfähige und 6 mm starke, reflexionsarme Glasschicht mit einem eigens aufgedruckten schwarzen Rahmen. Zum zusätzlichen Schutz der LCD-Displays laminiert Zytronic die Rückseite der Touchscreens für im Freien aufgestellte Verkaufsautomaten überdies mit UV- und Infrarotstrahlung blockierenden Filtern.

Die PIZZADOOR-Verkaufsautomaten sind zur Installation in Aufenthaltsräumen, Fernfahrer-Cafés, Billighotels, Krankenhäusern, Büros und Bahnhöfen bestimmt. Sie werden auch von Pizzarien in kleineren Orten aufgestellt, die sich keine langen Öffnungszeiten leisten können. Die Pizzaschnitten werden gekühlt und damit in optimalem Zustand so lange wie möglich aufbewahrt und dem Verbrauchsdatum nach ausgegeben, um Verschwendung zu minimieren. Die Kunden können die Pizza vom Automaten aufwärmen lassen und sofort verzehren, oder sie gekühlt für den späteren Verzehr mit nach Hause nehmen. Die vorbereiteten Pizzen werden durch pulsierende Warmluft erhitzt und die Käufer erhalten in 3 Minuten eine knusprige braune Pizza in einem hygienischen Lebensmittelkarton.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.