Handel

MediaMarkt und Saturn – Holding heißt nun Ceconomy AG

- Nachdem sich der Handelskonzern Metro aufgeteilt hat, wir das Geschäft mit Consumer Electronics in der Ceconomy AG gebündelt, der Nachfolgerin der bisherigen Metro AG. von Thomas Kletschke

Media Markt in Leinfeld Echterdingen (Foto: MSH / Martin Hangen)

Media Markt in Leinfelden-Echterdingen (Foto: MSH / Martin Hangen)

Vor etwa zwei Monaten wurde die Aufspaltung der Metro AG vollzogen. Nun wird die bisherige Metro AG an der Börse und auch im Handelsregister als Ceconomy AG geführt. Hier sind MediaMarkt, Saturn und weitere europäische Händler für Consumer Electronics gebündelt. Die weiteren Teile der alten Metro AG umfassen den Lebensmitteleinzel- und -Großhandel, der derzeit unter Metro Wholesale & Food Specialist AG firmiert und künftig schlicht Metro heißen wird.

Derzeit umfasst das Unternehmen die Marken MediaMarkt, Saturn, Redcoon, Juke!, iBOOD, Retail Media Group und Deutsche Technikberatung sowie Minderheitsbeteiligungen an Flip4New und Locafox. Damit gehören jetzt mehr als 1.000 CE-Märkte in 15 europäischen Ländern zur Ceconomy AG.

Alle Märkte sind Multichannel-fähig und digital optimiert. Im Geschäftsjahr 2015/16 setzte die Ceconomy-Gruppe 22 Milliarden Euro um – 2 Milliarden Euro Umsatz entfielen auf Online und 1,3 Milliarden Euro auf das Geschäft mit Services & Solutions. Die Unternehmen der Ceconomy erreichen heute mehr Menschen als jemals zuvor. Über alle Kanäle wurden täglich 6 Millionen Kundenkontakte (Geschäftsjahr 2015/16) erreicht.

Im Zuge der Aufteilung werden auch die Mandate von zwei Vorstandsmitgliedern der bisherigen Metro AG fortgesetzt: Pieter Haas wurde zum Vorstandsvorsitzenden (CEO) ernannt. Finanzvorstand (CFO) bleibt weiterhin Mark Frese. Mit Wirkung ab dem Tag nach Wirksamwerden der Abspaltung wurde Dr. Dieter Haag Molkenteller als Vorstand für Recht & Compliance (CLCO) bestellt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.