Serie Banking 2.0

Bank of America mit neuem Digital Signage-System

- Das ging ratzfatz: Um das Digital Signage-System in mehr als 2.100 Filialen der Bank of America auf den neuesten Stand zu bringen, benötigte der zuständige Integrator nicht einmal zwei Monate. von Thomas Kletschke

Eingang zu einer Filiale der BoA (Foto: DMG)

Eingang zu einer Filiale der BoA (Foto: DMG)

Die Bank of America (BoA) ist nicht nur die größte, sondern auch die zweitälteste Bank in den Vereinigten Staaten. Klar ist also: Wenn die BoA (an-)ruft, dann ist ihr Dienstleister schnellstens zur Stelle. Schließlich winken bei der als systemisch relevantes Finanzinstitut eingestuften Großbank ja auch diverse Bucks – wenn der Job ordentlich erledigt wird.

Mehr als ordentlich hat das US-Integrator Diversified Media Group (DMG) hinbekommen, der damit beauftragt worden war, das in die Jahre gekommene Digital Signage-System der Bank of America einem kompletten Refresh zu unterziehen.

Wartebereich mit Video Wall (Foto: DMG)

Wartebereich mit Video Wall (Foto: DMG)

Insgesamt verfügt die Bank of America in den USA über 2.195 Filialen. Da aber auch bei der BoA nicht alles Gold, Platin oder Rhodium ist, was glänzt, muss an 60 Standorten das bereits bestehende Digital Signage-System weiter genutzt werden – was das Aufsetzen eines neuen Systems und die Integration des bestehenden nicht unbedingt erleichtert. Simpler Grund dafür, dass 2.135 Standorte auf dem neuen und 60 Filialen auf dem alten laufen: fehlende Bandbreiten und andere lokale Besonderheiten (sprich: eine altbackene IT-Netzwerkinfrastruktur) mussten berücksichtigt werden, die derzeit unveränderlich sind.

Video Wall in 3x3 Matrix im Foyer einer Bankfiliale (Foto: DMG)

Video Wall in 3×3 Matrix im Foyer einer Bankfiliale (Foto: DMG)

Innerhalb von weniger als zwei Monaten hat DMG den Job erledigt. Wie man hört, war der Kunde begeistert von Schnelligkeit und Art der Durchführung. Auch innerhalb der Digital Signage-Branche eine Installation, die auf große Anerkennung stieß. So gab es auf der letzten InfoComm von Samsung USA einen Smart-Signage-Award für die „Emerging Technology Installation of the Year“.

Die Bank of America und der Integrator Diversified Media Group diskutieren, wie das System künftig eine noch bessere Customer Journey erlauben kann. Da DMG mit einem Service- und Wartungsvertrag der BoA gesegnet ist, wird man von der Installation künftig sicherlich noch hören.

Manchmal macht's allein schon die Verpackung – Einzel-Screen mit ansprechendem Housing bei der Bank of America (Foto: DMG)

Manchmal macht es allein schon die Verpackung – Einzel-Screen mit ansprechendem Housing bei der Bank of America (Foto: DMG)

Auch aus anderen Gründen lohnt der Blick über den großen Teich: BoA ist ebenfalls im Bereich Mobile Banking sehr aktiv – seit kurzem als eine der ersten Banken überhaupt etwa mit dem Peer-to-Peer Banking Service Zelle, der Überweisungen zwischen verschiedenen Personen, die bei unterschiedlichen US-Banken ein Konto führen, ermöglicht – lediglich aus der App oder dem Online Banking der eigenen Hausbank heraus. Auch in dieser Hinsicht wird die Bank of America weiter an einer Omnichannel-Experience arbeiten.

Integrator Diversified Media Group wurde 1993 von Broadcast-Ingenieur Fred D’Alessandro als Diversified Systems gegründet und befindet sich aktuell auf Wachstumskurs. Allein 2016 wurden drei Firmen zugekauft (Technical Innovation, Media Management of Dallas und The Systems Group). Durch die Akquisitionen kam der Integrator auf weltweit gut 1.000 Mitarbeiter, die an 23 internationalen Standorten arbeiten. Zu den hauseigenen Experten gehören inzwischen zahlreiche Planer und Berater, sodass DMG auch Mega-Projekte von A bis Z stemmen kann. In diesem Jahr wurde CompView aus Portland, Oregon, geschluckt. Damit arbeiten nun insgesamt 1.300 Menschen für den AV-Spezialisten.

Bieder war gestern – Inhalt auf den Screens und Interieur der Filiale (Foto: DMG)

Bieder war gestern – Inhalt auf den Screens und Interieur der Filiale (Foto: DMG)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.