Displaytechnologie

32. Electronic Displays Conference – Call for Papers

- Im kommenden Jahr findet in Nürnberg die 32. Electronic Displays Conference statt. Ingenieure und Entwickler, die sehr schnell sind, können noch ihre Paper einreichen. von Thomas Kletschke

Vortrag auf der EDC 2017 (Foto: Electronic Displays Conference)

Vortrag auf der EDC 2017 (Foto: Electronic Displays Conference)

Geeks und Nerds aufgepasst: Vom 28. Februar bis 1. März 2018 wird die 32. Electronic Displays Conference (EDC) stattfinden – eine gute Gelegenheit, mal wieder aus der eigenen R&D-Abteilung heraus- und mit Branchenkollegen zusammenzukommen. Conference Chairman ist Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach vom Display Lab der Hochschule Pforzheim, der auch dem Deutschen Flachdisplay Forum (DFF) vorsteht.

Ort des Treffs von erwarteten mehr als 450 Experten aus dem Bereich der Display-Forschung und -Industrie wird Nürnberg sein. Aus untenstehenden und weiteren Bereichen werden noch bis 6. Oktober 2017 Papers angenommen, wie der Veranstalter nun mitteilte:

  • Display Technologies – LCD, OLED, LED, E Paper, Flexible Displays, (Pico-) Projection, Micro-LEDs und weitere
  • Display Applications – E Signage, Automotive, Avionic, Consumer, Industrial, Information, Medical, Mobile und weitere
  • Driving and Interfaces – Controller, Software, FPGA, LVDS, HMDI, Embedded Displayport und weitere
  • Touch Screens – Techniques, software, Optimizations, Measurement,
    Haptic Feedback und weitere

Auch aus verwandten Bereichen werden Paper gesucht. Keine Berücksichtigung finden auf der Technischen Konferenz Beiträge, die rein Marketing-getrieben sind. Nähere Infos gibt es unter diesem Link beim Veranstalter.

One thought on “Displaytechnologie: 32. Electronic Displays Conference – Call for Papers

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.