Projektoren

Ein Boxenstopp wie in Tron

- Um einen Laser-Projektor, einen Drucker und eine Spezial-Tinte zu promoten, nutzte Seiko Epson das Formel-1-Rennen von Singapur. Eine Werbekampagne kündigte die Aktion im Vorhinein an. Mit Videos. von Thomas Kletschke

Drucker und Projektor spielten bei der Marketing-Aktion die Hauptrolle (Foto: Epson)

Drucker und Projektor spielten bei der Marketing-Aktion die Hauptrolle (Foto: Epson)

Das optische Endergebnis der Aktion ähnelt den Bildern, die aus dem Science-Fiction-Film Tron bekannt sind. Sie bietet eine Computerspiel-Ästhetik, die auch in Musikvideos gerne zitiert wird – etwa von Bands wie Daft Punk. Dazu suchte sich Seiko Epson den Grand Prix von Singapur aus.

Während des Nachts stattfindenden Großen Preises von Singapur wollte man den weltweit ersten „Glow in the Dark“-Boxenstopp zeigen. Partner der Aktion war Mercedes-AMG Petronas und das Team um Fahrer Lewis Hamilton. Der gewann das Rennen, das am 17. September über die Bühne ging. Es war der 60. Sieg für Hamilton in der Formel-1-Weltmeisterschaft, davon der siebte in dieser Saison.

Der leuchtende Silberpfeil (Foto: Epson)

Der leuchtende Silberpfeil (Foto: Epson)

Vor dem Rennen startete Seiko Epson seine Marketing-Aktion, die auch von Partner Mercedes-AMG Petronas auf dessen Motorsport-Blog geteilt wurde. Bereits in der Vergangenheit gab es mehrere ähnliche Aktionen, bei denen der Formel-1-Bolide oder dessen verschiedene Fahrer in den Mittelpunkt gesetzt wurden, um Produkte des Konzerns zu promoten – etwa aus dem Bereich IT oder Drucktechnologie. Dabei wurde beispielsweise Lewis Hamilton mit 400 Litern Druckertinte „behandelt“ (Aktion: Lewis gets inked, eingebettetes Video 3 unten), um einen neuen Drucker ohne Cartridge zu promoten, den Epson EcoTank.

Bei „Glow in the Dark“ standen Drucker- und Tintentechnologien im Fokus sowie Laser-Projektoren. Zum Einsatz kamen B2B-Produkte wie ein Drucker aus der SureColor SC-S Serie, Spezialtinte sowie ein Laser-Projektor vom Typ EB-L25000U, ein 3LCD Laser-Projektor mit einer Luminanz von 25.000 lm mit 4K-Enhancement-Technologie.

Die spektakulären Ergebnisse sind in den Videos 1 und 2 zu sehen – letzteres ein Making of des Videos 1, das zuvor via YouTube geteilt wurde.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.