Projektoren

Zwei Jahre Norxe – läuft!

- Der norwegische Hersteller Norxe hat sich mit seinem Single Chip DLP LED-Projektor am Markt etabliert. Kürzlich expandierte die Firma in zwei Weltregionen und hat damit nun Ansprechpartner für die wichtigsten Länder. von Thomas Kletschke

Projektor P1 am Stand von Stewart Filmscreen auf der InfoComm 2017 (Foto: Norxe)

Projektor P1 am Stand von Stewart Filmscreen auf der InfoComm 2017 (Foto: Norxe)

Wie im Dezember 2016 an dieser Stelle berichtet, gibt es mit Norxe AS einen in Norwegen ansässigen jungen Hersteller für Projektoren. Die in Fredrikstad ansässige Firma war im September 2015 gegründet worden und hatte ihr Produkt, den Projektor P1 Ende 2016 gelauncht. Auf der ISE 2017 in Amsterdam wurde das Produkt einer größeren Fachöffentlichkeit vorgestellt. Die Macher hinter Norxe sind erfahrene Hasen im AV-Business und waren entweder mit eigenen Firmen oder durch Tätigkeiten bei anderen Branchengrößen aktiv. Mit-Gründer Espen Olsen hält als Vice President Sales die Fäden in der Hand. Seine beiden Kollegen und Mit-Gründer Kjell-Einar Olsen und Jorn Eriksen sind ebenfalls mit an Bord: Olsen als CEO, Eriksen als Chairman of the Board.

Was hat sich bei Norxe getan? Nach wie vor gibt es ein Produkt, den erwähnten P1, der mit 2.560 x 1.600p (WQXGA) respektive 1.920 x 1.200p (WUXGA) auflöst. Das für 24/7 spezifizierte Modell erreicht laut Hersteller mehr als 50.000 Betriebsstunden beim Bauteil für Belüftung. Beim Design galt die Regel: keine beweglichen Teile. Die Solid State LED-Lichtquelle und der gekapselte DLP DMD Chip laufen demnach mindestens 100.000 Stunden. Als Luminanzen sind im Datenblatt 2,500 nit (WQXGA RGB Mode), 3.900 nit WQXGA (Brightness Mode) beziehungsweise 2.750 nit (WUXGA RGB Mode) und 4.250 WUXGA (Brightness Mode) vermerkt. Spezielle Features wie die IR-Fähigkeit sind für mögliche Einsätze in Simulatoren interessant (bei Einsatz von Nachtsichtgläsern). Generell sind Anwendungen in retail genauso möglich, wie bei Simulatoren, in Control Rooms und weiteren Feldern.

Nachdem das Unternehmen seine Website neu aufgesetzt hat, hat sich Norxe durch weitere Engagements bei Messen (InfoComm 2017, gemeinsam mit Pufferfish und der Stewart Filmscreen Corporation) hervorgetan und ist nun auch in die Regionen Amerikas und Asiens expandiert. Während Philip Hay von Singapur aus den asiatischen Markt erschließt, ist Javier Delgado von Florida aus für den amerikanischen Kontinent verantwortlich; beide jeweils als Head of Business Development für ihre Region. Den britischen Markt geht Iain Ambler als Head of Business Development United Kingdom an. Ivan Santafe ist Head of Business Development Southern Europe. Henning Kirchner ist als Head of Business Development Central Europe & Benelux Ansprechpartner für die DACH-Region.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.