Collaboration Software

Oblong Industries verdreifacht Umsätze in EMEA

- Der auf Collaboration Software spezialisierte Anbieter Oblong Industries vermeldet ein starkes Wachstum in der Region EMEA. Die Rede ist von einer Verdreifachung der Geschäftsvorfälle im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. von Thomas Kletschke

Mezzanine-Lösung von Oblong in einem Meetingraum (Foto: Oblong Industries)

Mezzanine-Lösung von Oblong in einem Meetingraum (Foto: Oblong Industries)

In EMEA konnte sich Oblong Industries durch ein starkes Wachstum gut entwickeln. Zudem gebe es ein signifikantes Wachstum des deutschen Partnernetzwerks, so das Unternehmen. Dieser Erfolg sei zu einem Großteil auf die neue Mezzanine 200 Serie zurückzuführen – eine dezentral einsetzbare Collaboration-Lösung speziell für kleinere Teams, die in kleineren Meetingräumen zusammenarbeiten.

Die zu einem deutlich niedrigeren Preis als die Top-Lösung Mezzanine 600 erhältliche Mezzanine 200 Serie ist die aktuell kostengünstigste Lösung von Oblong, bietet aber ihren Anwendern bei ähnlichen Kernanforderungen das gleiche Nutzererlebnis. Dazu zählen das gemeinsame Betrachten von Inhalten aus verschiedenen Quellen sowie die Gesten- und Echtzeitsteuerung durch mehrere Teilnehmer.

Zum Oblong-Partnernetzwerk in Deutschland gehören etablierte Integratoren wie dav-it.de, Dekom, Sigma System Audio-Visuell, GMS Global Media Services und AVI-SPL Germany. In der Schweiz ist der Premium-AV-Integrator Kilchenmann AG seit kurzem ebenfalls Partner von Oblong.

Oblong konnte in der Region auch wichtige Neukunden gewinnen und erzielte einen dreimal so hohen Umsatz wie im Vorjahreszeitraum. Zu den neuen Kunden zählen einige Fortune-500-Unternehmen sowie große Marken. Neben Unternehmen wie Fujitsu, PwC und IBM sowie der Weltraumbehörde NASA investieren auch Firmen wie Adobe, Airbus, Lockheed Martin und Lendlease in intelligentere Collaboration-Technologien von Oblong Industries. Der Satellitenkommunikationsanbieter Inmarsat hat erst kürzlich einen neuen dynamischen Collaboration-Standort am Stammsitz in London eröffnet, an dem ebenfalls die Mezzazine-Technologie von Oblong genutzt wird.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.