Digital Signage Branche Deutschland

Digital Signage Innovation Center erneut modernisiert

- Das Digital Signage Innovation Center von komma,tec redaction in Hamburg wurde nun erneut einem Update unterzogen. Dort gibt es seitens der Displayindustie einen neuen Hauptaussteller. Das wirkt sich auch auf die gezeigten Lösungen aus – erstmals sind neben Screens auch Projektoren ein Thema. von Thomas Kletschke

Lounge im modernisierten Digital Signage Innovation Center (Foto: komma, tec redaction)

Lounge im modernisierten Digital Signage Innovation Center (Foto: komma, tec redaction)

Innerhalb von fünf Jahren haben die Hamburger Digital Signage-Experten von komma,tec redaction das Digital Signage Innovation Center nun dem zweiten technologischen Update unterzogen: Jetzt ist der im Jahr 2012 eröffnete Showroom, der dann im Januar 2015 in neuer Aufmachung an den Start ging, in seiner dritten Version zu sehen.

Stele und 3x3 Videowall (Foto: komma,tec redaction)

Stele und 3×3 Videowall (Foto: komma,tec redaction)

Das Digital Signage Innovation Center hatte bislang als großen Partner aus dem Bereich Displayindustrie den südkoreanischen Player LG Electronics an seiner Seite. Nun ist NEC Display Solutions der neue Hauptaussteller aus diesem Sektor. Damit hat man einen Partner im Boot, der auch im Bereich Projektion ein großes Standbein hat.

Blick zur Lounge mit Interactive Screens und Stelen (Foto: komma,tec redaction)

Blick zur Lounge mit Interactive Screens und Stelen (Foto: komma,tec redaction)

Nachdem der Umbau des ursprünglich 350 m² großen und nun 400 m² großen Showrooms in der Hamburger Speicherstadt abgeschlossen ist, werden die derzeit aktuellen Lösungen für Einzelhandel, Corporate und andere vertikale Märkte gezeigt. Die Besucher können dabei viele Neuerungen und Digitalisierungs-Ideen sehen und testen. Die Bandbreite reicht von anschaulichen Shop-Konzepten mit integrierten Werbedisplays über Bodenprojektionen und innovative Lasertechnologien, Videowalls bis hin zu Multitouch-Tischen.

Im Hintergrund sind die Digital Menu Boards zu sehen (Foto: komma,tec redaction)

Hier sind Digital Menu Boards zu sehen (Foto: komma,tec redaction)

Dieses Jahr kamen folgende Installationen von NEC neu hinzu:

  • ein Ultrakurzdistanz-Projektor im Eingangsbereich
  • ein 80″ Large Format Display aus der E-Serie im Eingangsbereich
  • ein kontrastreicher 5.000 Lumen heller Laserprojektor zur Anzeige einer Bodenprojektion
  • eine 3×3 Videowall mit 46″ Displays zur Speiseplananzeige (Digital Menu Boards) über der Bar
Neu installiertes Shopsystem (Foto: komma,tec redaction)

Neu installiertes Shopsystem (Foto: komma,tec redaction)

NEC stattete das Digital Signage Innovation Center außerdem mit dieser Hardware aus:

  • ein 98″ Large Format Display mit 4K-Auflösung in der Lounge
  • ein 4K-Display in 84″ im Konferenzbereich zur Nutzung für Besprechungen
  • ein Full-HD-Display im schlanken Design im Mittelgang
  • ein 8.000 Lumen Laser-Installationsprojektor aus der PX-Serie zur Nutzung für Vorträge und Präsentationen
Eingang des Centers – im Hintergrund eine Projektionslösung (Foto: komma,tec redaction)

Eingang des Centers – im Hintergrund eine Projektionslösung (Foto: komma,tec redaction)

Verwandte Beiträge

One thought on “Digital Signage Branche Deutschland: Digital Signage Innovation Center erneut modernisiert

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.