Wartezimmer Netzwerke

TV-Wartezimmer kooperiert mit MDR, nutzt regionale News

- TV-Wartezimmer wird in diesem Jahr seine Kooperationen mit ARD-Anstalten ausbauen: Ab 2018 werden regionale Nachrichten des MDR genutzt. Weitere Kooperationen könnten folgen. von Thomas Kletschke

Lokale MDR-News im Programm von TV-Wartezimmer (Foto: TV-Wartezimmer)

Lokale MDR-News im Programm von TV-Wartezimmer (Foto: TV-Wartezimmer)

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) und TV-Wartezimmer, mit 7.000 installierten Systemen das größte DooH-Netzwerk im Gesundheitssektor mit Sitz in Freising, haben im vergangenen Jahr eine Kooperation geschlossen. Das Format „Regional-Nachrichten“ im TV-Wartezimmer-Programm mit aktuellen Nachrichten aus dem jeweiligen Bundesland wird jetzt in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ausgestrahlt.

„Aus unserer Marktforschung wissen wir, dass aktuelle Nachrichten zu den beliebtesten Programmsegmenten bei TV-Wartezimmer zählen. Dies gilt ganz besonders für Meldungen aus der Region: Denn was im direkten Umfeld stattfindet, interessiert uns am meisten, ist es doch unserem eigenen Alltag am nächsten“, sagt Christian-Georg Siebke, Mitglied der Geschäftsleitung bei TV-Wartezimmer.

Gemeinsam mit der bereits bestehenden Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk (BR) decke man nun ein Viertel aller Bundesländer ab. Dabei soll es nicht bleiben. „Die Gespräche mit weiteren Partnern laufen bereits, so dass wir dieses Jahr unsere regionalen Nachrichten weiter ausbauen werden. Für nationale und internationale Nachrichten arbeiten wir schon lange erfolgreich mit der Tagesschau zusammen.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.