LED Signage

ZDF-Hauptstadtstudio Berlin nutzt LED-Wall von eyevis

- Das ZDF nutzt in seinem Hauptstadtstudio eine neue LED-Wall. In dem Studio wird seit 2018 unter anderem das ARD-Mittagsmagazin produziert. Jetzt erhielten neue und mobile LED-Walls Einzug von Thomas Kletschke

LED Wall im Berliner Hauptstadtstudio des ZDF(Foto: rbb / Thomas Ernst)

LED-Wall im Berliner Hauptstadtstudio des ZDF (Foto: rbb / Thomas Ernst)

Seit fast 30 Jahren informiert das ARD-Mittagsmagazin, montags bis freitags, im Wechsel mit dem ZDF-Mittagsmagazin seine 1,8 Millionen Zuschauer über aktuelle Themen aus aller Welt aus den Bereichen Wirtschaft, Boulevard und Politik. Letzteres zukünftig umso mehr, da die räumliche Nähe zum Regierungsviertel dazu prädestiniert. Die etwa 20% Marktanteil der Sendung sind eine gute Basis, die es zu halten und auszubauen gilt. Ab 2018 teilen sich die ARD und das ZDF den Produktionsort und werden zukünftig aus dem ZDF-Hauptstadtstudio Berlin senden.

Das Berliner Systemhaus PRO VIDEO wurde vom projektführenden ARD-Fernsehsender RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) beauftragt, einen Teil der optischen Neugestaltung des ARD-Mittagsmagazins zu verwirklichen. Dazu wurde das 180 m² große Studio in Berlin mit 23 m² großen, mobilen, hochauflösenden LED-Walls von Hersteller eyevis ausgestattet, die über eine verfahrbare Unterkonstruktion verfügt. Bedingung hierbei war die Montage von farbneutralen und homogenen LED-Wänden, ohne Moire-Bildung, mit einwandfreier Bilddarstellung und lüfterlosem Betrieb zur Vermeidung akustischer Einflüsse. Nach Abwägung aller technisch und wirtschaftlich relevanten Aspekte fiel die Entscheidung für die ePANEL-Modellreihe von eyevis, die geräuschfrei läuft. Die Auflösung der Wände, deren Module mit 1,5mm Pixel Pitch arbeiten, beträgt nahezu 4K.

Die Koordinierung der Umbauten erfolgte in Kooperation mit dem Fachplaner (FLYING EYE GmbH) und dem Kunden. Darüber hinaus lieferte und montierte PRO VIDEO die LED-Wände. Integration, Inbetriebnahme, Mitarbeiterschulungen und Wartungsvertrag rundeten das perfekt gelungene Prestigeprojekt ab.

Nach einwöchiger Bauzeit mit Einmessung und Anpassung an die Studioumgebung wurden die LED-Wände fristgerecht an den RBB übergeben. Nach einem umfangreichen Probebetrieb gingen die Sendungen am neuen Standort mit neuen Moderatoren erfolgreich für die ARD über den Sender. Zukünftig erfolgt die Produktion des Mittagsmagazins im wöchentlichen Wechsel mit dem ZDF.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.