Digital Signage & Einzelhandel

Digital Signage im ersten Monolabel-Store von Bosch

- Hersteller Bosch eröffnete in Wien seinen europaweit ersten Monolabel-Store. Hier spricht die Marke ihre Kunden mit einem integrierten Konzept aus Ladenbau und Digital Signage an. von Thomas Kletschke

Blick in den Store von Bosch Hausgeräte (Foto: Umdasch)

Blick in den Store von Bosch Hausgeräte (Foto: Umdasch)

Auf der Mariahilfer Straße in Wien ist Bosch seit Ende 2017 mit einem eigenen 400 m² großen Monolabel-Shop zu finden, dem ersten in Europa. Konzept, Entwurf, Planung und Ausführung als Generalunternehmer und Ladenbauer bis zu Digital Retail–Lösungen hielt Shopfitter Umdasch die Fäden in der Hand.

Inszeniert – und verkauft – werden die Hausgeräte des Herstellers. „Mit dem Store möchten wir eine Brücke schlagen“, so Geschäftsführer Michael Mehnert, „und gemeinsam mit den Endkunden und dem Fachhandel, die Bosch Hausgeräte Marke noch aktiver leben.“

Beim Betreten des Stores bemerken Kunden die hellen Fronten, kombiniert mit Oberflächen aus Eiche sowie anthrazitfarbenen Fliesen. Die Licht-Inszenierung ist darauf abgestimmt. Unterschiedlich inszenierte Bereiche – von Waschmaschinen über Staubsauger bis zu Küchengeräten – führen den Kunden durch den gesamten Store und bieten Orientierung. Herzstück des Ladens bildet die im Mittelraum platzierte Küche.

Auch Electric Shelf Labels (ESL) und Digital Signage wurden von hauseigenen Digital Signage Systemintegrator Umdasch Digital installiert. Eine Video Wall mit vier Screens in 2×2 Matrix sowie ein Large Format Display im Kassenbereich zeigen Produktinfos. Mit einer Air Play Applikation im Smart Home Bereich erfolgt die Beratung der Verkäufer nicht nur via Tablet; das Bild des Tablets kann auf einen weiteren großen Screen projiziert werden. Hinzu kommen die eingangs erwähnten elektronischen Preisschilder.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.