Electronic Shelf Labels

Erstes batterieloses UHF-ESL für den Handel ab dem Q4

- Mit einem RFID-UHF-Reader können die mit Passivmatrix arbeitenden neuen ESL von Powercast aktualisiert werden. Die Price Tags benötigen keine Batterien, sodass ein Batterie-Austausch nicht mehr notwendig wird. von Thomas Kletschke

Kommen ohne Batterie aus – RFID Price Tags (Foto: Powercast)

Kommen ohne Batterie aus – RFID Price Tags (Foto: Powercast)

Hersteller Powercast Corporation hat ein Electronic Shelf Label auf Basis der E-Paper-Technologie von E Ink entwickelt, dass komplett batterielos arbeitet. Dabei kommt RF-to-DC zum Einsatz, also die Umwandlung von Hochfrequenzen in Gleichstrom, eine Spezialität des Experten aus Pittsburgh, um die eh schon besonders energiesparende E-Paper-Technologie so nutzen zu können, dass keinerlei Batterietausch notwendig wird.

Laut Powercast werden bei dem ersten batterielosen UHF (Ultrahochfrequenz) Price Tag die Daten (also: neue Preisinfos oder andere Inhalte) sowie der benötigte Strom (via RF-to-DC) quasi durch die Luft übertragen. Dazu müssen im Abstand von maximal 2 m mit handelsüblichen RFID-UHF-Lesegeräten genutzt werden, mit denen ein Mitarbeiter eines Retailers an den Regalen entlang geht. Laut dem Unternehmen kann ein RFID-Reader innerhalb weniger Sekunden ein ganzes Regal mit Produktpreisen aktualisieren. In den Readern muss eine einfache App installiert sein.

Die elektronischen Preisschilder nutzen den proprietären PCC110 PowerHarvester Wireless Power Receiver-Chip, der RF in DC umwandelt.

Ein Evaluierungs-Kit für das batterielose elektronische UHF-ESL soll im vierten Quartal 2018 bei den Distributoren Arrow Electronics und Mouser Electronics verfügbar sein. Das Concept-Tag ist für Lizenzierungen verfügbar. Powercast arbeitet auch mit Partnern zusammen, um ihre eigenen batterielosen Preisschilder auf Basis des PCC110-Chips zu entwickeln.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.