Electronic Shelf Labels & Lebensmitteleinzelhandel

EDEKA Zurheide Feine Kost im Crown setzt auf neue ESLs

- Ende März eröffnete LE-Händler EDEKA Zurheide Feine Kost seinen insgesamt achten Markt. Der Flagship im Crown Komplex nutzt Electronic Shelf Labels der neuesten Generation. von Thomas Kletschke

Neue elektronische Preisschilder im EDEKA Zurheide Feine Kost im Crown Komplex Düsseldorf (Foto: SES-imagotag)

Neue elektronische Preisschilder im EDEKA Zurheide Feine Kost im Crown Komplex Düsseldorf (Foto: SES-imagotag)

Der neue EDEKA Zurheide Feine Kost in der Nähe der Königsallee bietet auf zwei Etagen mit 10.000 m rund 60.000 Produkte vorwiegend aus dem Segment hochwertige Feinkost. Im Store sind über 50.000 ESLs in verschiedenen Größen von 1,6″ bis 4,2″ im Einsatz – auch im Tiefkühlbereich sowie in der Obst- und Gemüseabteilung.

Verbaut wurden elektronische Preisschilder von Hersteller SES-imagotag aus der Anfang des Jahres gelaunchten Reihe „VUSION“. Die ESLs sind extrem flach und haben ein hochaufgelöstes mehrfarbiges Display. Schrift und Bildanzeige sind von gedruckten Papieretiketten kaum zu unterscheiden. Neben der reinen Preisdarstellung lassen sich die Price Tags auch für Indoor Navigation, interaktive Produktsuche, Anzeige von individuellen Produktinformationen, der Inventur in Echtzeit bis hin zum mobilen Bezahlen mit dem Smartphone ohne Kasse via NFC oder QR-Code nutzen.

Partner der Umsetzung vor Ort war neben dem Hersteller auch Diebold Nixdorf, die seit etwa zwei Jahren mit Digital Signage wieder verstärkt aktiv sind – besonders im Vertical Retail.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.