Digital Signage Branche

Littlebit Technology Group baut aus, will 2018 halbe Milliarde Schweizer Franken umsetzen

Die Unternehmensgruppe unter dem Dach der Littlebit Technology AG in der Schweiz baut ihre Gruppenstrukturen für weiteres Wachstum aus. Das Unternehmen erweitert das Gruppen-Management und will 2018 mehr als 500 Millionen Schweizer Franken umsetzen.
Schweizer Franken - Symbolbild (Foto: Pixabay / Saramukitza)
Schweizer Franken – Symbolbild (Foto: Pixabay / Saramukitza)

Die Littlebit Technology Group agiert als IT-Distributor in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Niederlande, Belgien und Luxemburg. Mit rund 200 Mitarbeitenden betreibt die Gruppe Niederlassungen in Zug (CH), Frankfurt (D), Paderborn (D), Wien (AT) und Utrecht (NL). Das als Fünf-Mann-Betrieb gestartete Unternehmen setzte im Jahr 2017 bereits 395 Millionen Schweizer Franken um. Imlaufenden Jahr soll das Wachstum weiter gehen.

Die Unternehmensgruppe unter der Leitung von Patrick Matzinger (CEO) und Björn Palko (CFO) will in diesem Jahr zum ersten Mal die Umsatzmarke von 500 Millionen Schweizer Franken erreichen – umgerechnet sind dies derzeit gut 430 Millionen Euro. Schon in den vergangenen Jahren hatte das Unternehmen Organisationsgrundlagen für schnelles Wachstum geschaffen. Die Firmengruppe arbeitet bei der Beschaffung und der Logistik zentralisiert, im Absatz kundennah mit lokalen Verkaufsniederlassungen.

Alle Länder-Niederlassungen der Littlebit Technology greifen auf die zentrale Logistik in Frankfurt zu. Da bewirtschaftet die Firmengruppe Lagerflächen von über 5.000 m². Nur in der Schweiz betreibt Littlebit ein weiteres Logistik-Zentrum mit 3.200 m² Fläche für den lokalen Markt. Darin enthalten ist die Produktionsstätte, in der unter anderem die Systeme der Marken axxiv und Joule Perfomance (High-End Gaming PCs) und Digital Signage Lösungen entwickelt und gefertigt werden.

Vom Standort des Hauptsitzes in der Schweiz aus agieren außerdem das zentral organisierte Produkt-Management und der Einkauf.

COO André Niederberger und Christian Czupalla, Director Corporate Development (Fotos: Littlebit Technology AG)
COO André Niederberger und Christian Czupalla, Director Corporate Development (Fotos: Littlebit Technology AG)

Jetzt hat Littlebit auch das Gruppen-Management erweitert. André Niederberger, seit 2003 im Unternehmen und bisher CEO des Schweizer Geschäfts, ist zum COO der Littlebit Technology Group aufgestiegen. In dieser Funktion ist er verantwortlich für die Geschäftsprozesse der Gruppe und entwickelt diese weiter.

Christian Czupalla ist seit anfangs 2018 als Director Corporate Development im Unternehmen und verantwortet auf Gruppenebene die Weiterentwicklung der Geschäftsstrategien sowie die Personalentwicklung.

Als Managing Director verantwortet seit Juli Gian-Piero Furioso die gesamte Business-Strategie und Zielerreichung des Distributionsgeschäfts. Ihm zur Seite steht Simone Antonelli in der Funktion des Director Operations. Er leitet die Logistik- und Service-Abteilungen, stellt das Prozess-Management für das Schweizer Geschäft sicher und verantwortet den Lösungsbereich für Digital Signage Projekte.

Gian-Piero Furioso ist seit 2005 bei Littlebit Technology und verantwortete bisher das Volumen-Geschäft auf Gruppenebene. Simone Antonelli, seit 2008 in der Firma, leitete bisher das System- und Lösungsgeschäft unter der Marke axxiv.

Gian-Piero Furioso (Managing Director Schweiz) und Simone Antonelli, Director Operations Schweiz (Fotos: Littlebit Technology AG)
Gian-Piero Furioso (Managing Director Schweiz) und Simone Antonelli, Director Operations Schweiz (Fotos: Littlebit Technology AG)