AV-Technik & Ausstellungen

Update für das älteste Planetarium der Welt

Das Zeiss-Planetarium in Jena ist das weltweit betriebsälteste Planetarium. Seit Mitte September sorgen neue Projektoren für eine noch spektakulärere Natur-Show.
Mit neuen Laser-Phosphor-Projektoren wurde das älteste Planetarium der Welt nun rundum erneuert (Foto: Barco)
Mit neuen Laser-Phosphor-Projektoren wurde das älteste Planetarium der Welt nun rundum erneuert (Foto: Barco)

Am 18. Juli 1926 wurde das Zeiss-Planetarium in Jena eröffnet. Seitdem ist die Einrichtung ununterbrochen in Betrieb – Rekord. Natürlich gehört auch hier ein technisches Update von Zeit zu Zeit zum guten Ton. Die erste Show mit der neuen Installation fand am 13. September 2018 statt.

Die Projektionshalle des Planetariums hat einen Innendurchmesser von 23 m und eine Sitzkapazität von 261 Personen. Das Planetarium projiziert für sein Publikum auf einer über 800 m² großen Kuppel. Im Rahmen des Upgrades wurden jetzt fünf Laser-Phosphor-Projektoren vom Typ Barco F70-4K6 installiert, wobei ein sechster Projektor in der Mitte der Projektionshalle installiert wurde. Diese Projektoren wurden aufgrund ihrer Bildqualität, ihres hohen Detail- und Helligkeitsgrades und ihrer Fähigkeit ausgewählt, vorhandene Inhalte und mögliche zukünftige Inhalte zu präsentieren.

Die erwartbare Betriebslaufzeit des Projektors, kombiniert mit den Gesamtbetriebskosten, führte zur Auswahl. Der Pre-Sales-Service und Support der VISIO GmbH, die das Equipment lieferte, und VST, dem Unternehmen, das die Integrationsarbeiten durchgeführt hat, sowie Barco selbst waren in dem Projekt beteiligt.

Veröffentlicht in News