Digitalisierung & Handel

VR, Screens und LED Lighting inszenieren im Showroom Terminal V

Start für die Zeitreise: Terminal V im österreichischen Lauterach ist der Showroom des Wohnbauspezialisten Hefel. Von hier aus brechen die Besucher mithilfe neuester VR-Technologie zu einer ganz besonderen Reise auf – sie erleben ihr zukünftiges Eigenheim.
Licht und Screens bilden mit VR Möglichkeiten der digitalen Inszenierung (Foto: Zumtobel)
Licht und Screens bilden mit VR Möglichkeiten der digitalen Inszenierung (Foto: Zumtobel)

Das Terminal V – das „V“ steht ebenso für „virtuell“ wie für „Vorarlberg“ – ist der VR-Showroom des Generalunternehmer Hefel Wohnbau mit Sitz im vorarlbergischen Lauterach.

Baulich setzt Hefele schon den Akzent des Besonderen: Die futuristische Architektur der Architekturwerkstatt Dworzak-Grabher erinnert an ein Raumschiff. Auch in ihrem Inneren überrascht sie mit fließenden, ineinander übergehenden, geradezu weichen Räumen.

Wer hier zu einer virtuellen Reise aufbricht, wird seine ganz persönliche neue Welt erleben – die des eigenen Heims. Begleitet wird der Besucher dabei von einer 60 m² großen, ebenso futuristischen Maßanfertigung der editions-Sonderleuchte TEELA, die Hersteller Zumtobel gemeinsam mit dem Architekturbüro Delugan Meissl speziell für den virtuellen Heimflug entwickelt hat.

Mithilfe neuester VR-Technologie können Kunden des Immobilienunternehmens vorab durch ihre zukünftigen Wohnräume wandeln. Anlässlich des 70. Firmenjubiläums Hefels wurde das Terminal V in diesem Jahr modernisiert –und gehört nun als 4D-Visualisierungsplattform zu den modernsten Europas.

Eine großflächige Lichtdecke von 6 m x 10 m spannt sich wie ein Himmelskörper über die Sitzreihen des VR-Spaces. Erzielt wird dieser Effekt durch den sichtbaren textilen Layer, der für eine gleichmäßige Ausleuchtung bis zu den Rändern sorgt und zugleich akustisch wirksam ist. Dieser wurde mit dem Partner TYPICO entwickelt. Die homogen nach unten ausgeleuchtete Fläche ist mit schwenkbaren Spots ausgestattet. Eine indirekte Beleuchtung verleiht der Leuchte lebendige Leichtigkeit. Erzielt wird der Effekt durch RGBW-LED-Lichtbänder. Unterschiedliche Licht-Szenarien können mithilfe einer externen Steuerung aktiviert werden. Je nach Bedarf lassen sich die Downlights, Uplights und die flächige Ausleuchtung variieren und in ihrer Farbtemperatur sowie ihrer Helligkeit stufenlos anpassen.

Um die beeindruckende Wirkung der maßgefertigten TEELA zu unterstreichen, setzt Hefel Wohnbau in den anschließenden Räumen und Flächen des Terminal V auf schlichte, aber ebenso wandelbare Leuchten.

Mit einer 6×3 Videowall und einer weiteren Digitalfläche bietet der Showroom große Flächen zur digitalen Präsentation.