Anzeige
Digitalisierung

Retailer investieren 2019 verstärkt in ihre Digital-Fähigkeiten, sagt Gartner

Im kommenden Jahr werden die Einzelhändler weltweit einen zweistelligen Milliarden-Dollar-Betrag in Technologie investieren, so eine aktuelle Prognose der Berater von Gartner.
Einzelhandel, Symbolbild (Foto: Pixabay / Free-Photos)

Wettbewerb und Kundenerwartungen zwingen Retailer dazu, stärker in die digitale Transformation zu investieren. Das hat Auswirkungen in deren Investitionsbereitschaft.

Laut einer aktuellen Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner wachsen im Jahr 2019 die weltweiten Technologie-Ausgaben im Retail-Sektor um 3,6 % auf rund 203,6 Milliarden US-Dollar an – mit ähnlichen Wachstumsraten für die folgenden zwei Jahre.

Wie andere Branchen verhielt sich auch der Retail-Sektor bislang eher zögerlich in Hinblick auf Veränderung und digitale Fähigkeiten – und damit auch bei den Ausgaben für Technologie, so die Berater. Das werde sich nun ändern. Software ist dabei die am schnellsten wachsende Kategorie. Retail-CIOs priorisieren Technologien, die wesentlich zum Unternehmenserfolg beitragen: Analytics, digitales Marketing, mobile Applikationen, E-Commerce-Plattformen und Künstliche Intelligenz (KI).

„Retail-CIOs mussten bisher vor allem Risiken und Kosten gering gehalten“, sagt Molly Beams, Senior Director und Analyst bei Gartner. „Jetzt sind sie auch bei den Geschäftsergebnissen in der Verantwortung, daher richten sie ihre Aufmerksamkeit verstärkt auf den ROI und andere Faktoren, die den Unternehmenserfolg messbar beeinflussen. Um einen kurzfristigen Mehrwert bei Entscheidungsprozessen zu schaffen und den Weg für Innovationen wie Smart Machines, KI und Augmented Reality zu ebenen, investieren Retail-CIOs nun in Analytics, welche die Voraussetzung für all jene sind.“

So werden die Retailer in den kommenden Jahren in Technologie investieren (Grafik: Gartner)
So werden die Retailer in den kommenden Jahren in Technologie investieren (Grafik: Gartner)