Anzeige
Digital Signage & Automotive

Starke Inszenierung bei BMW-Händler

Sytner Group, eine Kette von Autohäusern in Großbritannien, setzt nun ein neues AV- und Digital Signage-Konzept um, bei dem man auf Technologie großer Branchenunternehmen setzt.
So präsentiert Synter Group die Marken Mini und BMW in seinem neuen Autohaus in Sheffield (Foto: LG)
So präsentiert Synter Group die Marken Mini und BMW in seinem neuen Autohaus in Sheffield (Foto: LG)

Die Sytner Group hat in Sheffield für die Automobilmarken BMW und Mini ein hochmodernes Autohaus eröffnet, das ein modernes Kundenerlebnis mittels digitaler Tools erlaubt. Als Integrator war MCS für Planung und Installation verantwortlich. MCS nutzte dazu zahlreiche Large Format Displays von Hersteller LG Electronics.

Das vollständig vernetzte AV-Setup erstreckt sich auf zwei Etagen an Verkaufsfläche und intern genutzten Besprechungsräumen. Zweck der Installation: Steigerung von Kundenbindung und Umsatz.

Abgetrennte Bereiche werden ebenfalls medial genutzt (Foto. LG)
Abgetrennte Bereiche werden ebenfalls medial genutzt (Foto: LG)

Im gesamten Ausstellungsraum wurden LG-Screens installiert, sodass an der Rezeption, den Ständen zur Beratung und in den Übergabe-Lounges visuelle Informationen ausgespielt werden können. Insgesamt wurden 73 Screens verbaut, von denen 51 den Kunden Werbebotschaften und Informationen übermitteln. Die übrigen 22 Screens erleichtern hinter den Kulissen den Betrieb.

MCS erstellte dazu ein 17 x 48 NetworkHD AV-over-IP-Matrix-System, in dem insgesamt 3x Cisco SG300-Switches die Inhalte gleichzeitig über mehrere Displays verteilen – in Echtzeit synchronisiert. Der Integrator setzt außerdem eine maßgeschneiderte Benutzeroberfläche auf, mit der die Händler sowohl die Audioquelle und -lautstärke als auch die Videoverteilung für bestimmte Bereiche steuern können. Dazu gehört auch eine automatische Timerfunktion, mit der die Displays morgens und abends ein- und ausgeschaltet werden können.

Digitale und analoge Elemente werden passend verknüpft (Foto: LG)
Digitale und analoge Elemente werden passend verknüpft (Foto: LG)

Eine Vielzahl spezieller Lounges und vier separate Besucherbereiche verfügen jeweils über 1x LG 49″ Display LV340CLG, das optional für die BMW Virtual Product Presentation (VPP) genutzt werden kann. Die PC-basierte Software ist mit einem iPad verbunden, mit dem das Verkaufspersonal digitale Fahrzeugdesigns über die jeweilige Anwendung erstellen und problemlos an das LG-Display senden kann. Für Synter, die auch an anderen Orten wie Tamworth Autohäuser betreiben, und diese nach und nach modernisieren, lohnt die Investition – denn dieser visuelle und kundenorientierte Ansatz hat zu einem Anstieg des Umsatzes mit Zusatzprodukten wie etwa Premium-Rädern geführt.

Wer seinen angemeldeten BMW zur Inspektion oder Reparatur bringt, wird personalisiert begrüßt: Beim Einfahren in die Servicewerkstatt ermöglicht eine automatisierte Kennzeichenerkennung die Begrüßung des Fahrers mit einer personalisierten Nachricht auf 4x LG 43″ SL5B-Displays. Über einen RTI XP-6 Control-Prozessor und eine WyreStorm NetworkHD-Lösung wird festgelegt, wann das System zwischen verschiedenen Quellen wie PC oder BrightSign Media Player umschalten muss, um die passende Nachricht zu aktivieren.

Bei der Abholung eines Mini werden Lichtszenarien und Musik eingesetzt (Foto: LG)
Bei der Abholung eines Mini werden Lichtszenarien und Musik eingesetzt (Foto: LG)

Käufer eines Mini kommen beim Kauf ihres neuen Fahrzeugs in den Genuss einer Übergabe. Die Kunden werden dazu in einen abgedunkelten Raum gebracht. Die Mitarbeitenden wählen zuvor aus einer Vielzahl von möglichen Beleuchtungsszenarien und musikalischer Untermalung aus.

Eine große automatische Tür fächert sich wie eine Jalousie auf und das speziell ausgeleuchtete Auto wird langsam sichtbar. Laser-Effekte verstärken diesen Moment weiter visuell. Eine abschließende Werbebotschaft, die über 1x Brightsign XD233 4K Media Player übertragen wird, wird auf einem LG 32″ Screen (Modell: LV340C) ausgespielt.

Bei so viel Inszenierung könnte der Begleitung eines Käufers oder eine Käuferin vielleicht auch mal langweilig werden. Auch hieran hat der Händler gedacht. Denn 2x 43-Zöller vom Typ LV340C wurden in Einschübe eingebaut und mit je 1x Playstation 4 verbunden. Hier können Kinder oder erwachsene Automuffel sich die Zeit vertreiben.

Die Screens wurden mit verschiedenen Mounting-Systemen montiert, darunter Lösungen der Hersteller B-Tech, Peerless-AV, Sanus und Unicol.

Mehr als 70 Screens sind im gesamten Autohaus installiert worden (Foto: LG)
Mehr als 70 Screens sind im gesamten Autohaus installiert worden (Foto: LG)