Anzeige
ISE 2019 Rückblick

Die ISE zieht Bilanz

Nach der ISE 2019 zieht der Veranstalter Bilanz – die fällt sehr positiv aus. Auch die Messe RAI kann einen Rekord vermelden.
Besucherandrang auf der ISE 2019 (Foto: invidis)
Besucherandrang auf der ISE 2019 (Foto: invidis)

Die 16. Integrated Systems Europe, die vom 5. bis 8. Februar auf dem Messegelände RAI in Amsterdam stattfand, war die größte, umfassendste und aufregendste Ausgabe der Messe, die es je gegeben hat.

Die bisher größte ISE mit 56.100 m² Ausstellungsfläche nutzten 1.301 Aussteller, um ihre Lösungen zu präsentieren. Davon waren 225 Unternehmen (17%) erstmals als Aussteller auf einer ISE. Auch beim Rebooking sieht es gut aus: Zum Ende der ISE 2019 waren bereits 92% der verfügbaren Flächen für die ISE 2020 verkauft.

In den 15 Ausstellungshallen mit den neuesten Technologien und Lösungen für die Pro-AV- und Systemintegration waren zahlreiche Besucher und Aussteller: Die Gesamtzahl der registrierten Besucher der ISE 2019 betrug 81.268 – ein weiterer Rekordwert für die Messe. Von diesen nahmen bemerkenswerte 32% zum ersten Mal an einer ISE teil. Am Mittwoch war die größte eintägige Besucherzahl aller Veranstaltungen und Messen im Amsterdamer RAI, und die Anzahl der Teilnehmer am Freitag überschritt zum ersten Mal 20.000.