Anzeige
Digital Signage & Ausstellungen

Wein mit allen Sinnen erfahren

Die Cálem Bodega im portugiesischen Vila Nova de Gaia nutzt verschiedene AV- und weitere Technologien, um ein multisensorisches Museumserlebnis zu schaffen.
Wein wird in dem neuen Museum mit allen Sinnen erlebbar (Foto: Panasonic)
Wein wird in dem neuen Museum mit allen Sinnen erlebbar (Foto: Panasonic)

Das Cálem Bodega Museum im Küstenbezirk Oporto hat das Kulturgut Wein um eine neue technologische Innovation ergänzt. Jetzt hat dieses Weingut das erste interaktive Museum in der Region geschaffen.

Innovative atemberaubende Eindrücke machen die Produktion des Porto-Weins in allen Einzelheiten erlebbar. Das Museum nimmt die Besucher auf eine technologische Reise von den Reben bis in den Weinkeller mit.

Die Cálem Bodega liegt in der Nähe der Luis-I-Brücke und konnte dank dieser Lage zu einem der beliebtesten Weinkeller (Bodegas) in Vila Nova de Gaia werden. Das Logo des Unternehmens ist eine Karavelle, das Symbol des Transatlantikhandels, der in den ersten Jahren ihres Bestehens im 19. Jahrhundert das Hauptgeschäft der Bodega ausmachte.

Für die Umwandlung in ein interaktives Museum brauchte Cálem Technologiepartner, mit denen die gewünschte Umgebung entstehen konnte und das Besuchererlebnis der Bodega eine ganz neue Dimension erreicht. Der portugiesische AV-Integrator Ésistemas wurde mit der Umsetzung und Planung betraut und entschied sich für die Verwendung verschiedener AV- und Digital Signage-Lösungen von Panasonic. Unter den anderen Displaylösungen ragt besonders das Videomapping-Projektionssystem für Bilder und Videos heraus.

Projektoren, Screems und eine Video Wall wurden installiert (Fotos: Panasonic)
Projektoren, Screens und eine Videowall wurden installiert (Fotos: Panasonic)

So verfügt das Museum über einen 4D-Raum, in dem der gesamte Prozess der Weinherstellung nachgebildet wird und die Betrachter dessen Geschichte mit allen fünf Sinnen entdecken können. Mithilfe der Installation sind Geräusche und Gerüche passend zu den projizierten Bildern erlebbar. Töne und Bilder verbinden sich durch unterschiedliche Dimensionen, Bewegungen, Objekte und Farben zu perfekten optischen Eindrücken.

“Seit der Installation ist das Interesse bei Einheimischen und Touristen stetig gewachsen und es kommen immer mehr Besucher”, sagt Vasco Santos, CMO von Ésistemas.

Das vollständige System besteht aus 6 unterschiedlichen Panasonic-Modellen. Dank der 10x installierten PT-RZ970 Laserprojektoren kann das Museum den ganzen Tag lang geöffnet bleiben. Ebenfalls verwendet werden Projektoren vom Typ PT-RZ670 und PT-RZ470.

Bei den verwendeten Large Format Displays verfügt das TH-98LQ70 über die in einer Kellerumgebung nötige Robustheit für Widerstandsfähigkeit gegen Stöße bei möglichst geringen Problemen. Zudem überzeugen in der Installation des immersiven Museumserlebnisses 1x TH-65EF1 LED-Display und 2x TH-55LFE8 LED-Displays. Die Videowall besteht aus 4x TH-55LFV-Displays.