Anzeige
invidis Newsletter
DSS Europe 2019

Digital Experience Platform und DS Software im Vergleich

München | Beim Digital Signage Summit Europe 2019 stellte Vincent Encontre, COO, IntuiLab, das Konzept von DXPs vor, Digital Experience Platforms, und verglich es mit Digital Signage CMS.
Vincent Encontre / Intuiface (Foto: invidis)
Vincent Encontre / Intuiface (Foto: invidis)

Der Digital Signage Summit Europe 2019 fand am 3. und 4. Juli 2019 im Munich Hilton am Flughafen München statt.

Welche Softwareherstller, die auf Lösungen für Digital Signage spezialisiert sind, werden künftig noch relevant sein? – Für Vincent Encontre, COO, IntuiLab, eine klare Sache: Diejenigen, die künftig eine Digital Experience Platform betreiben, oder ihr CMS so gestalten, dass es Teil einer DXP werden kann.

Bei der Definition von DXP hält sich Vincent Encontre an die Definition von Gartner:

Was ist eine DXP? „Gartner definiert eine digitale Erlebnisplattform als ein integriertes Software-Framework, mit dem ein breites Publikum über eine breite Palette von digitalen Berührungspunkten angesprochen werden kann. Unternehmen nutzen DXPs, um Websites, Portale, mobile Apps und andere digitale Erlebnisse zu erstellen, bereitzustellen und kontinuierlich zu verbessern.“

Ausgangsthese Encontres: Digital Signage wird nun bald endgültig das bisherige Silo verlassen und Teil einer holistischen digitalen Customer Journey zu werden – und damit würden auch entsprechend die CMS Teil der großen neuen DXPs werden (müssen).

Als Beispiel, wie ein DXP gestaltet werden kann, zeigte Encontre in München die aktuelle Lösung von Intuiface. Obwohl zahlreiche Möglichkeiten bei der Nutzung gegeben sind, ist ein einfaches Dashboard mit D

Vincent Encontre / Intuiface (Foto: invidis)
Vincent Encontre / Intuiface (Foto: invidis)

rag & Drop-Funktionen entstanden, das die Nutzer schnell und einfach nutzen können.