Anzeige
invidis Newsletter
Digital Signage Projekte

Intersport nutzt neue Software

Intersport nutzt nun für sein shop-internes Digital Signage-Netz eine Software von LobbySpace. Dazu werden TV-Geräte per WLAN-HDMI-Stick mit Software bespielt.
Intersport setzt auf ein neues Digital Signage System (Foto: LobbySpace)
Intersport setzt auf ein neues Digital Signage System (Foto: LobbySpace)

In Zusammenarbeit mit Firmenkunden aus verschiedenen Branchen hat das Hamburger Start-up LobbySpace eine cloud-basierte Digital Signage Software entwickelt, die öffentliche Screens in Kunden-Touchpoints verwandelt. Dazu werden TV-Geräte per WLAN-HDMI-Stick mit Software bespielt und können dann von sämtlichen Endgeräten aus gesteuert und mit Inhalten gepflegt werden. Auch jeder HDMI-fähige Screen kann genutzt werden.

Mit Intersport setzt nun die größte Verbundgruppe im Sportfachhandel auf die Software von LobbySpace, um Kunden mit Informationen zu Waren und aktuellen Angeboten zu versorgen. Das passiert in allen Filialen individualisiert, immer jedoch im Rahmen von globalen Corporate Design-Vorgaben. Auch filialspezifische Kampagnen werden im Gesamtverbund geplant und ausgespielt. Die Bedienung zum Einstellen der Inhalte erfolgt in den Filialen über Smartphone, Tablet oder Desktop selbständig durch das Team vor Ort.

David Tews, Head of Marketing Intersport: „Wir nutzen LobbySpace als Instore-TV für unsere Intersport-Händler. Vor allem als Verbundgruppe legen wir großen Wert auf ein einheitliches Erscheinungsbild. Mit LobbySpace können unsere Händler in wenigen Sekunden kinderleicht CI-konforme Inhalte erstellen. Zudem nutzen wir LobbySpace zur Planung und Steuerung unserer Instore TV-Kampagnen.”

Das Erstellen der Inhalte erfolgt über Templates. Zudem bietet LobbySpace die Möglichkeit, mit einem Klick Produkte aus dem Warenwirtschaftssystem CI-konform zu importieren und anzeigen zu lassen.

Derzeit ist es auch möglich, Videos, das aktuelle Wetter, News-Headlines, Preisschilder und eine Instagram-Wall auf einem oder mehrere TVs anzeigen zu lassen. Zudem können einzelne Screens gezielt angesteuert werden. Die Software wird stetig – auch in Zusammenarbeit mit den Kunden – durch neue Add-Ons erweitert.