Anzeige
invidis Newsletter
Technologie

ESL Screen für IoT zieht Strom künftig drahtlos

Mit einem Electronic Paper Display Prototypen sind Ossia, E-PEAS und E-Ink gestartet. Das Besondere: Das batterielose ESL wird drahtlos mit Strom versorgt.
Der Saft kommt künftig drahtlos: batterieloser EPD Prototyp (Grafik: Ossia)
Der Saft kommt künftig drahtlos: batterieloser EPD Prototyp (Grafik: Ossia)

Das erste batterielose und drahtlos aufladbare Electronic Paper Display („EPD“) existiert nun als Prototyp, den die drei Partner Ossia, E-PEAS und E-Ink entwickelt haben.

Damit sind künftig Electronic Shelf Label oder ähnliche Screens möglich, die eine Langzeit-Versorgung benötigen, etwa IoT Screens in sensor-basierten Netzwerken jeder Art.

Das Verlegen von Stromleitungen zu ESLs, Tags und Sensoren ist für Unternehmen häufig kostenintensiv. Geräte mit Batteriebetrieb sind viel einfacher zu implementieren, unterliegen jedoch weiterhin der begrenzten Lebensdauer von Batterien, die irgendwann entladen sind und entfernt und ersetzt werden müssen.

Durch die drahtlose Stromversorgung wird die Lebensdauer der künftig möglichen EPD Screens erheblich verlängert, weit über die derzeit von herkömmlichen Batterien angebotene Kapazität hinaus.