Neo Advertising

Die Neo Advertising Gruppe wurde 2003 gegründet und ist ein international operierendes Medienunternehmen. Mit einem globalen Instore-TV Netzwerk von knapp 100.000 Monitoren am POS zählt Neo Advertising zu den führenden Digital Signage-Anbietern in Europa und Nordamerika. Das Unternehmen gehört zu den Pionieren im Bereich der digitalen Medien für den Einsatz am Point of Sale (POS)/Point of Information (POI). Partner sind die französischen Einzelhandelskette Carrefour, die deutsche Einzelhandelskette Edeka und der Telekommunikationsanbieter Talkline. Neo operiert mit eigenen Niederlassungen in Deutschland, Spanien, Portugal, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Polen, Italien und Kanada. Geschäftsführer der Neo Advertising GmbH mit Sitz in Hamburg ist Sven C. Jacobi. Der Beirat der Neo Advertising GmbH besteht aus Andre Kemper, Günter Netzer und Heinrich Prinz Reuss.

Dirk Hülsermann

Dirk Hülsermann, Neo Advertising

Dirk Hülsermann, Neo Advertising

Dirk Hülsermann war in verschiedenen Management-Funktionen großer multinationaler Konzerne tätig und hat sich als Fachmann der Werbe- & Medienindustrie etabliert. Seine Karriere begann in einem anerkannten deutschen Industrieunternehmen, bis er 1997 zu Kyocera wechselte, wo er 2001 zum Direktor für Marketing und Unternehmenskommunikation ernannt wurde. Ab 2005 verantwortete Hülsermann als Business Development Manager EMEA in der Investmentsparte von Mitsui Europa deren strategische Investitionen in den Bereichen New Media und Digital Signage. So realisierte er für den Konzern eines der größten Joint Venture im Bereich Mobile Marketing. Sein Hauptaugenmerk legte Hülsermann jedoch auf die detaillierte Analyse des weltweiten Digital Signage Marktes, wodurch er zu dem intimen Kenner der Branche avancierte.

Vor diesem Hintergrund gelang es Neo Advertising, ihn in 2008 als Director Business Development zu gewinnen. In dieser Funktion treibt Hülsermann das rasante Wachstum der Schweizer Neo Media Group voran und fokussiert das Unternehmen in seinem Streben, der maßgebliche globale Anbieter im Segment Digital Signage zu werden. Hierfür hat man in den letzten Monaten Dependancen in Portugal, Polen, Italien und UK in die Gruppe integriert. Weitere Schritte in Richtung weltweiter Expansion sind bereits in Planung.