Überzeugendes Gesamtpaket

Der Samsung SUR40 mit Microsoft PixelSense überzeugt als umfassende und schnell nutzbare Out-of-the-Box-Lösung. Die gute Objekterkennung, die Nähe zu Microsoft und die globalen Samsung-SLAs machen die Lösung wirtschaftlich interessant.

Multitouch – dieses Thema allein ist freilich nicht mehr neu und bereits vielfach auf dem Digital-­Signage-Markt vertreten. Was dem SUR40 aber das gewisse Etwas verleiht, ist die ausgeklügelte und praxis­taugliche Objekterkennung, die sogar eine Kommunikation über Gesten gestattet. In Kombination mit Samsungs weltweitem Hardware-Support gibt sie nicht selten den entscheidenden Ausschlag bei der Lösungsauswahl.

Auspacken und loslegen
Neben der integrierten und leistungsstarken PC-Hardware sind bereits auch einige Binärtags im Lieferumfang enthalten. Damit lassen sich Objekte sofort kennzeichnen und die damit interagierenden Anwendungen sofort testen und implementieren. Dass der SUR40 den Markt als Gesamtpaket überzeugen kann, zeigen die vielen Pilotprojekte im Messe- und Eventbereich und die wachsende Zahl von Festinstallationen.

Rasche Umsetzung von Ideen
Aktuell werden laufend neue Apps für den SUR40 entwickelt, die sich mit minimalem Aufwand installieren lassen – teilweise sogar überhaupt keine Installation erfordern. Diese Apps bilden zugleich die Basis für kundenspezifische Lösungen, und ermöglichen, dass diese schnell und günstig realisiert werden können. Die Nähe zu Microsoft und der Softwareplattform .NET begünstigt die schnelle Umsetzung von Ideen.

Interaktion mit Microsoft Windows 8 – der SUR40 als medienübergreifende Gesamtlösung
Durch die Kompatibilität zu Windows 8 kann der SUR40 zu einer medienübergreifenden Gesamtlösung ausgebaut werden. So ist schon jetzt eine Interaktion mit Windows-8-Tablets möglich. Durch kostengünstige Portierungen lassen sich außerdem Windows-8-Apps direkt auf dem SUR40 ausführen.

Steigende Zahl an Anwendungen
Dass sich der SUR40 als Teil interaktiver Multidisplay- und Multitouch-Landschaften nutzen lässt, zeigen die eindrucksvollen Beispiele aus dem Bildungsbereich. Auch im Dienstleistungssektor und im öffentlichen Bereich besteht ein großes Interesse am SUR40. Durch die Kombination von Multitouch, Objekterkennung und ­Visualisierung lässt sich dieser beispielsweise hervorragend als Info-Stele einsetzen.

Mit Kreativität wachsen
Seit der Partnerschaft mit Samsung hat die zweite Generation der Microsoft-Surface-Technologie das Innovator-Stadium hinter sich gelassen. Die aktuelle Wachstums­phase wird begleitet von vielen weiteren kreativen Ideen, deren Umsetzungen bald auf dem Samsung SUR40 mit Microsoft PixelSense zu erleben sein werden.

Das komplette Magazin “invidis professionell – Samsung SUR40″ können Sie kostenlos hier herunterladen.