Branche

Ströer kauft sich bei Content Fleet ein und holt einen Chief Digital Officer auf die Brücke

- Ströer erwirbt zu Anfang April 2015 die Mehrheit am Owned-Media- und Big-Data-Experten Content Fleet. Die Firma unterstützt internationale Marken bei der strategischen Nutzung von Content. Zudem wird Content Fleet-CEO Mattias Protzmann als Chief Digital Officer bei Ströer anheuern. von Thomas Kletschke

Content-Monitoring-Plattform Storybeat (Foto: Content Fleet)

Content-Monitoring-Plattform Storybeat (Foto: Content Fleet)

Content Fleet liefert Kreation, Distribution und Monetarisierung aus einer Hand. Zudem verfügt das Hamburger Unternehmen auch über proprietäre, performance-gesteuerte Technologielösungen, die große Datenmengen in Echtzeit verarbeiten, auswerten und interpretieren können, damit detaillierte Erkenntnisse aus dem Markt in Echtzeit an Großkunden liefern und Fragen beantworten: Welche Themen besitzen für Marken die höchste Relevanz? Oder: Wo steht die Konkurrenz? Zu den Kunden von Content Fleet zählen beispielsweise Saturn, Deutsche Bundesliga, Pro Sieben und Deutsche Telekom.

Zu den Tools von Content Fleet gehört das Analyse-Tool Storybeat. In Echtzeit analysiert Storybeat täglich mehr als 1 Million Artikel, Videos und Fotos im Internet.
„Owned Media ist ein vielversprechendes Entwicklungsfeld mit steigender Wichtigkeit und damit eine optimale Ergänzung zu Paid Media. Mit der strategischen Erweiterung in diesem Bereich werden wir unsere Relevanz für unsere Kunden weiter steigern können“, sagt Ströer-COO Christian Schmalzl.

„Die Einbindung bei Ströer erlaubt uns eine Fokussierung auf unsere Stärken. Außerdem bietet die Kombination aus Online und OoH großartige Perspektiven für Digitalisierung im öffentlichen Raum: Mit zielgerichtetem Content werden wir in der Lage sein, Konsumenten an den täglichen Touchpoints zu erreichen“, so Mattias Protzmann, CEO und Gründer von Content Fleet.

Zusätzlich zu seiner bisherigen Funktion wird Mattias Protzmann auch die neu geschaffene Position des Chief Digital Officer bei Ströer übernehmen. Er berichtet in dieser Querschnittsfunktion direkt an den Vorstand und soll die Digitalisierung der Geschäftsprozesse in den Schnittstellen der einzelnen Geschäftsbereiche vorantreiben. Auch der zweite Geschäftsführer von Content Fleet Philip Dipner bleibt an Bord.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.