Interaktive Kampagne

May the Force be with You – Darth Vader wirbt für Runter vom Gas

- Ob in Köln, München oder Berlin: Seit dieser Woche ist Darth Vader auf 500 Werbeträgern von Ströer zu sehen. Als Testimonial unterstützt Lord Vader die Verkehrsschutzkampagne Runter vom Gas, die von Serviceplan Berlin betreut wird. Die Kampagne hat eine starke Social Media-Komponente. von Thomas Kletschke

Dunkler Ritter wirbt für guten Zweck: Runter vom Gas 2015 (Foto: Serviceplan)

Dunkler Ritter wirbt für guten Zweck: Runter vom Gas 2015 (Foto: Serviceplan)

Diesmal schlägt nicht das Imperium zurück, sondern soll Darth Vader – hinter dessen furchterregender Maske sich ja bekanntlich die ursprünglich der hellen Seite der Macht zugewandte Seele des Anakin Skywalker verbirgt – für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

Schwarz behelmt wirbt der Dunkle Lord unter dem Claim „Die Saga geht weiter: Dank Helm“ samt dem Zusatz „Gilt in jeder Galaxie. Und auf dem Fahrrad“ für die Kampagne Runter vom Gas.

Damit haben die Serviceplan-Kreativen ein noch aufmerksamkeitsstärkeres Testimonial gewinnen können, als es alle Promis der letztjährigen Kampagne je sein können – Vader schlägt eben alle.

Möglich macht dies unter anderem die Unterstützung durch Außenwerber Ströer, der insgesamt 500 Plakatstellen in Berlin, Köln, München, Hamburg und Frankfurt bereitstellt. Fans, die das Motiv fotografieren wollen, finden an dieser Stelle jede Plakatstelle. Lucasfilm Ltd. und The Walt Disney Company sind – als Rechteinhaber der Figuren aus dem Star Wars-Universum – ebenfalls Kooperationspartner.

Jetzt setzen Bundesverkehrsministerium und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat zudem auf Social Media, um das Kampagnenziel noch besser an relevante Zielgruppen kommunizieren zu können.

Wer ein Foto von sich oder seinen Freunden mit dem neuen „Darth-Vader-Plakat“ twittert, kannGutes tun: Je mehr Fotos an #dankhelm getwittert werden, desto mehr Fahrradhelme gehen an Kinder und Jugendliche in Kitas, Kindergärten oder Schulklassen. Mindestens 1.000 der lebensrettenden Kopfbedeckungen sollen an die kleinen Lord Helmchens verteilt werden, verspricht das Ministerium.

Im Tweet kann man einfach den Wunschempfänger angeben – etwa eine konkrete Kindergartengruppe einer Kita in Berlin oder eine bestimmte Klasse einer Hauptschule in Frankfurt. Sobald 100 Tweets erreicht sind, bekommen 10 der benannten Klassen oder Gruppen Fahrradhelme. Die Gewinner werden per Losverfahren ausgewählt.

Wer mit seinem Sternenkreuzer, X Wing Fighter oder Fahrrad eine der Plakatstellen besser finden möchte, kann hier die Google Maps-Funktion nutzen. An dieser Stelle befindet sich die Kampagnen-Microsite. Und wer das Poster fürs heimische Kinderzimmer – oder das Büro – ausdrucken mag, wird hier fündig.

May the Force be with You. May the Helmet be with You.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.