Displays

Simplicity Series – Planar kommt mit zweiter Generation

- US-Hersteller Planar bringt die Screens seiner Simplicity Series in einer zweiten Generation auf den Markt. Die in 43″, 48″ und 55″ lieferbaren Displays kommen nun ohne störende Herstellerlogos, lassen sich wie zuvor via USB bespielen und mit Kensington Locks arretieren. von Thomas Kletschke

Einsatz im vertikalen Markt Medical - Planar Simplicity-Display (Foto: Planar)

Einsatz im vertikalen Markt Medical – Planar Simplicity-Display (Foto: Planar)

Die Einstiegsserie besteht aus den drei Screens SL4351, SL4851 und SL5551. Damit ändern sich die Bezeichnungen zu ihren Vorgängern an der letzten Stelle – also „1“ statt der bisherigen „0“. Die Serie ist vor allem für den Einsatz bei KMUs gedacht.

Eingesetzt können die Screens sowohl in Landscape- wie Portrait-Orientierung. Mittels des Kensington Locks lassen sie sich auch dort installieren, wo man gegebenenfalls mit einem Diebstahlsversuch rechnen muss. Die dünnen Bezel sind ohne Logo des Herstellers – so lassen sie sich auch dort nutzen, wo beispielsweise CI-Vorgaben den Logo-freien Einsatz vorschreiben.

Die 2,4″ tiefen Displays lassen sich gut für die Ausspielung via USB nutzen, einschließlich abschaltbarer Scheduling-Funktionalität. Anschlussseitig verfügen die Modelle über HDMI, DVI sowie VGA. Für die Ansteuerung können bei den Full HD-Modellen RS-232, Ethernet (RJ45) sowie IR Remote genutzt werden. Alle Screens der Serie verfügen über eingebaute Lautsprecher (2 x 10 Watt).

Den Luminanzwert des Top-Modells verrät Planars Datenblatt nicht, wohl aber den Kontrastwert. Der liegt laut Hersteller bei 1.200:1. Beim 48-Zöller liegt er demnach bei 4000:1, für das Modell in 43″ gibt es aktuell keine entsprechende Angabe.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.