Produktionsengpässe bei IT-Prozessoren und explodierende Logistikkosten von Asien nach Europa beeinflussen auch die Lieferfähigkeit und die Preise in der Digital Signage Branche. Preiserhöhungen bei Mediaplayer machen den Anfang - auch Displays sind teilweise schon Mangelware. Verfügbarkeit bleibt bis zum Herbst hin angespannt. mehr...
Panasonic hat heute den Launch eines ersten Development-Kits für sein Echtzeit-Tracking Projection Mapping angekündigt. Die Technologie soll Kreativen neue Möglichkeiten für eindrucksvolle Installationen an die Hand geben, bei denen digitale und physische Realität verschmelzen. mehr...
Hardware von BrightSign unterstützt ab sofort nativ Adobe Experience Manager (AEM) Screens. Die DXP-Plattform der amerikanischen Softwareschmiede soll durch die Zusammenarbeit mit dem Mediaplayer-Marktführer den Sprung in die Liste der Top-CMS schaffen. mehr...
Saisonale Gerichte, tägliche Angebote oder einfach nur die Menükarte – Mit Digital Signage können Restaurants ihre Speisen im Handumdrehen aufmerksamkeitsstark platzieren. Und das funktioniert auch im Lockdown gut, wie die Löwenherz Gastronomie in Wehrheim beweist. Das Restaurant setzt seit gut einem halben Jahr auf großformatige Digital Signage von Samsung. mehr...
Der Münchner Displayspezialist Data Modul bietet ab sofort die ePaper von E Ink sowie dessen Segment- und Active Matrix Displays an. Die energieeffiziente ePaper-Technologie wird neben ESL immer öfter für Digital Signage und DooH-Installationen genutzt, für die herkömmliche LCDs nicht oder nur bedingt geeignet sind. mehr...
Digital Signage-Lösungen in Retail-Umgebungen entwickeln sich von der schlichten Anzeige immer mehr zu digitalen Allzweckwundern. Publikumsanalyse, Kundenzählen, Targeting oder logistisches Management sind nur einige Funktionen, die Displays heutzutage übernehmen können. Das erfordert allerdings flexible Hard- und Software und die kommt selten aus einer Hand. Sharp/NEC setzt darum auf eine modulare Plattform und Öko-System Partner. mehr...