Kampagne

Der Samsung Safety Truck soll Argentiniens Straßen sicherer machen

- DooH mal ganz anders: In Argentinien hat Samsung nun eigene Trucks so ausgestattet, dass sie auf der Rückseite anzeigen, wie die Verkehrslage vorne ist. Wer überholen möchte, hat damit bessere Sicht. Der Werbungtreibende möchte damit Unfälle vermeiden helfen. von Thomas Kletschke

Samsung Safety Truck auf einer argentinischen Landstraße (Screenshot: invidis)

Samsung Safety Truck auf einer argentinischen Landstraße (Screenshot: invidis)

Die Werbeagentur Leo Burnett hat den Truck entwickelt, der eine der vier Einreichungen von Leo Burnett beim Werbefestival von Cannes 2015 sein wird.

Hintergrund der Kampagne: Auf Argentiniens Straßen stirbt jede Stunde ein Mensch. Besonders auf den Landstraßen passieren viele tödliche Unfälle – der Kampagne zufolge 80 %. Denn auf es gibt meist nur zweispurige Straßen.

Fährt man hinter einem langen Lkw, ist die Sicht oft genug nicht optimal – und Zusammenstöße mit dem Gegenverkehr können schneller passieren.

Also haben Samsung Argentinia und Leo Burnett Trucks des Herstellers an der Vorderseite mit einer Kamera ausgestattet, die tags und nachts filmt, was vor dem Lastwagen auf der Straße vor sich geht. Die Rückseite der Trucks sind mit jeweils vier Outdoor-fähigen Screens versehen, auf denen angezeigt wird, was sich vorne so tut.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.