Großbritannien

Am Netz – neue DooH-Screens in Edinburgh

- Die ersten double sided DooH-Stelen in Edinburgh sind am Netz. Neben werblichem Content setzt Außenwerber JCDecaux auch auf eine Partnerschaft mit einem Conten-Lieferanten. In den Vordergrund gestellt werden werden Ausgehtipps für die Stadt. von Thomas Kletschke

Edinburgh - Inhalte von Time Out auf einem DooH Screen (Foto: JCDecaux)

Edinburgh – Inhalte von Time Out auf einem DooH Screen (Foto: JCDecaux)

Wie berichtet, hat JCDecaux Ende letzten Jahres damit begonnen, neue Werbeträger in Edinburgh zu installieren. Dabei hatte der Außenwerbekonzern erstmals begonnen, seine digitalen Screens auch auf die Straßen der schottischen Stadt zu bringen.

Inzwischen ist ein wichtiger Abschnitt des Roll outs abgeschlossen. Bei den Digital-out-of-Home-Medien wurden nun insgesamt 18 Screens verbaut – jeweils zwei 84″ Displays in einer double sided Stele.

Die neun nun fertiggestellten Bushaltestellen wurden mit den neuen von Lord Norman Foster designten Wartehäuschen/Digital Bus Shelters ausgestattet. Verbaut wurden Touchscreens, sodass Einburgh die erste größere Stadt in Großbritannien ist, die mit den Live Touch-Screens ausgestattet ist.

Neben der Interaktivität, die über Touchtechnologie möglich ist, sind die DooH-Screens auch für die Ausspielung von Echtzeit-Infos sowie lokalisierbarem Content ausgerüstet. Bei den Inhalten kooperiert JCDecaux mit der digitalen Plattform Time Out. Hier werden Veranstaltungsinfos und Ausgehtipps modern präsentiert. Time Out hat auch einen weiteren redaktionell betreuten Inhaltsdienst für London gelauncht.

Insgesamt sollen im Stadtgebiet 350 Wartehäuschen modernisiert werden. Zusätzliche großformatige Out-of-Home-Werbeträger sollen ebenfalls installiert werden. Die Renovierungen sowie die Aufstellung neuer Systeme soll 2015 sowie 2016 weitergehen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.