Fußballstadien

11 Video Walls für 11 Freunde – so startet Bayer 04 in die Saison

- In Leverkusen hat Bayer 04 sein Stadion gepimpt. Neben zahlreichen anderen Maßnahmen wurden in der BayArena mehrerere zusätzliche Video Walls und Einzel-Displays installiert. Alle der nun insgesamt 607 Screens stammen von Bayer-Sponsor LG. von Thomas Kletschke

Insgesamt 11 Video Walls wurden in der BayArena installiert (Foto: Bayer 04)

Insgesamt 11 Video Walls wurden in der BayArena installiert (Foto: Bayer 04)

Der Trend, Fußballarenen weiter technologisch aufzurüsten ist seit einiger Zeit im Gange. Jetzt hat auch Bayer 04 modernisiert. Ziel: Der Club möchte fanfreundlicher, serviceorientierter und moderner werden.

In der Umgriffebene der BayArena wurden unter anderem die Gastronomie und dazugehörige Bereiche modernisiert. Auch bei den im und am Stadion befindlichen Shops – etwa dem von Expert Wallraff betriebenen LG Brand Store – hat man entsprechend investiert.

Zudem wurden die AV- und Medientechnik sowie de vorhandenen Informations- und Entertainment-Systeme aufgewertet – und dies nicht zu knapp.

DooH-Werbung für Opel auf Screens in der BayArena (Foto: Bayer 04)

DooH-Werbung für Opel auf Screens in der BayArena (Foto: Bayer 04)

Bislang verfügte der Verein über vier Video Walls, die im Rahmen von Stadium Vision mit passendem Content bespielt werden. Diese Zahl hat sich nun auf 11 mehr als verdoppelt. Da Bayer 04 und Displayanbieter LG nun schon seit rund zwei Jahren durch einen Sponsoringvertrag verbunden sind, engagierte sich der koreanische Konzern entsprechend auch bei Neuausstattung und Modernisierung. Insgesamt sind nun 607 Displays im Einsatz, die alle von LG stammen.

Weitere wichtige Neuerungen in der BayArena sind unter anderem:

  • Modernisierter Bayer 04-Shop
    Zur neuen Saison wurde der Shop im Stadion auf der Piazza völlig neu gestaltet. Das Design der rund 145 m² großen Fläche orientiert sich an den bereits bestehenden Bayer 04-Shops in Wiesdorf und Bergisch Gladbach.
  • Mini-Shops im Osten
    Zusätzlich zum großen Shop auf der Piazza gibt es im Ostbereich der BayArena in B1 und B4 nun zwei Mini-Bayer 04-Shops, in denen ein kleines Sortiment an Fanartikeln angeboten wird.
  • E-Payment-Counter und Ladeautomaten
    Sämtliche E-Payment-Counter sind in der Sommerpause ausgetauscht worden. Die ausgemusterten, aber noch gut erhaltenen Kassenhäuschen wurden an umliegende Vereine verschenkt. Die BayArena-Card kann aber nicht nur in den E-Payment-Countern, sondern auch an mehreren Ladeautomaten in der Umgriffebene mit verschiedenen Geldbeträgen aufgeladen werden.
  • Modernisierte Mannschaftskabine
    Die Mannschaftskabine wurde vergrößert und medientechnisch aufgerüstet und verfügt nun über Touchscreen, Leinwand und Beamer, so dass das Trainerteam um Chefcoach Roger Schmidt hier gemeinsam mit der Mannschaft Videoanalysen durchführen kann. Die nebenan liegenden physiotherapeutischen Behandlungsräume wurden ebenfalls erweitert und modernisiert.
  • Kioske
    Die Versorgung mit Speisen und Getränken wird zukünftig viel komfortabler und vor allem schneller funktionieren. Insgesamt zehn Kioske stehen den Fans und Besuchern nun zur Verfügung. Damit sich jeder in der Pause rechtzeitig mit Getränken und Speisen versorgen kann, ist nicht nur das Verkaufspersonal auf rund 300 Personen aufgestockt worden. Auch sind nun 130 statt bisher 70 Kassen im Einsatz.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.