Digital-out-of-Home

Infoscreen verzeichnet große Nachfrage nach Lokal- und Echtzeit-Kampagnen

- Mehr technische Möglichkeiten, mehr medienübergreifende Ansätze: Sowohl die ganz Großen wie die kleinen Werbungtreibenden profitieren vom Ausbau des Vermarktungsnetz bei Ströer. Lokale Belegungen und Echtzeit-Kampagnen gehören nun zum Public Video Angebot des Marktführers. Dritter und letzter Teil unserer Serie über Infoscreen und Ströer. von Thomas Kletschke

Spotproduktion bei Infoscreen in München (Foto: Ströer)

Spotproduktion bei Infoscreen in München (Foto: Ströer)

Auch lokale Public Video Kampagnen werden beim Mediavermarkter Ströer immer häufiger gebucht. Zusätzlich zu nationalen Unternehmen oder internationaler Konsumgüterherstellern kommen immer mehr regionale oder kleinere Werbungstreibende hinzu.

Public Video öffnet sich neuen Märkten die bisher klassische Out-of-Home-Flächen, Print oder Facebook / Online buchten. Die Anzahl der Werbekunden hat sich bei Infoscreen vervielfacht – durch lokale Kunden und natürlich auch aufgrund der Online/Public Video Multiscreen-Kampagnen.

Nicht für jeden ist es sinnvoll – oder finanzierbar – ein gesamtes Netzwerk bundesweit zu buchen. Über den Ströer-Regionalvertrieb können auch lokale Public Video Kampagnen zum ersten Mal sinnvoll angeboten werden. Das Interesse ist groß, sodass die erhöhte Komplexität durch die Nachfrage nach lokalen Werbeinseln gedeckt ist.

Seit einigen Monaten ist zu beobachten, dass regionale Werbekunden auf Public Video präsenter sind – teilweise mit sehr liebevoll gestalteten Kampagnen.

So sind Kampagnen iauf Infoscreen auch für einzelne Bahnhöfe buchbar. Allerdings sind diese Buchungen in der Regel für einen längeren Zeitraum abzuschließen. Zudem lassen sich analoge und digitale Komponenten besser gemeinsam verzahnen: Plakat und Bewegtbild-Spot etwa können kombiniert werden.

Woher die einzelne Buchung stammt, ist sekundär. Voraussetzung für kleinteiligere Buchungsoptionen ist das engmaschiger gewordene Vertriebsnetz. Kleinere Kampagnen werden vom Ströer Lokalvertrieb betreut, die großen Kunden haben weiterhin in den klassischen Ströer-Vertriebseinheiten der Münchner Zentrale ihre Ansprechpartner.

Auf welchem Screen läuft welcher Inhalt? - blitzschnell können neue Inhalte eingestellt oder Fehler im System bemerkt werden (Foto: Ströer)

Auf welchem Screen läuft welcher Inhalt? – blitzschnell können neue Inhalte eingestellt oder Fehler im System bemerkt werden (Foto: Ströer)

Auch die nationalen Kampagnen profitieren von der Regionalisierungs-Tendenz. Mit der Anbindung von Public Video an die konzerneigenen Online Ad-Server sind nun auch Echtzeitkampagnen buchbar. Was Online und Mobile schon lange Standard ist, wird nun für Public Video möglich.

So hat eBay bereits mehrfach in diesem Jahr Bewegtbild-Kampagnen an nationalen Bahnhöfen gebucht, die auf der Fast-Echtzeit Auslieferung von Ströer Digital aufsetzen. Grafische Werbemittel werden vom Ad-Server mit einem zusätzlichen Layer von aktuellen Daten ergänzt, zu einem MPG4-Film konvertiert und über das Public Video Netz ausgespielt. So gelangten ausschließlich Echtzeit-Angebote des Online-Riesen auf die Screens, die sowohl noch verfügbar als auch preislich mit den Wettbewerbern mithalten konnten.

Ein Anbieter für Fußballwetten nutzte kürzlich die verfügbaren Echtzeitinformationen gleich doppelt. Die Spots wurden so geschaltet, dass die Frequenz zum Spielbeginn hin spürbar erhöht war. Nicht nur, dass in den Abendstunden die Frequenz angezogen wurde – es wurden auch jeweils nur die vor Ort relevanten Spiele beworben. Beispielsweise wurde im Großraum Stuttgart nur das Spiel des VfB Stuttgart beworben. Dabei wurden – wie bei eBay – jeweils die aktuellen Wettquoten in Fast-Echtzeit angezeigt.

In der Flexibilität und der Verbindung zu Online sieht Ströer sein Alleinstellungsmerkmal. Fast-Echtzeit Kampagnen sind Online schon lange Standard. Mit der Verlängerung in den öffentlichen Raum über Public Video sind viele neue Spielarten von Multiscreen-Kampagnen möglich. Die Nachfrage ist gegeben, mit der neuen Ayuda Plattform und der vollintegrierten Anbindung an einen Ströer Adserver können diese Kampagnen sehr einfach ausgeliefert werden.

Konsumenten lassen sich somit über den Tag begleiten und zeitlich optimiert auf den relevanten Touchpoints ansprechen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.