OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index (DBCI)

Trendwende in Russland

- Russlands Digital Signage-Branchenindex hat sich um über 12 Basispunkte deutlich nach oben bewegt. Der OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index (DBCI) für Russland, den invidis consulting mit Unterstützung des europäischen Digital Signage- und Digital-out-of-Home-Verbands OVAB Europe erhebt, schafft die Trendwende. von Thomas Kletschke

DBCI Russland September/ Oktober 2015 - So schätzt die Branche die Umsatzentwicklung ein (Grafik: invidis)

DBCI Russland September/ Oktober 2015 – So schätzt die Branche die Umsatzentwicklung ein (Grafik: invidis)

Bei der letzten Branchenbefragung für den DBCI Juli/ August 2015 hatte sich der Markt für Digital Signage und Digital-out-of-Home in Russland noch verhalten gezeigt.

Und auch derzeit liegt der Index für September und Oktober 2015 noch deutlich hinter dem DBCI September/ Oktober 2014. Vor einem Jahr bewegte sich der bei 28,85 Punkten – eine Differenz von immerhin 23,29 Punkten. Aktueller Stand des Index für September/ Oktober 2015 sind -5,56 Punkte.

Betrachtet man das bisherige Kalenderjahr 2015, so hat sich der russische Markt schon deutlich und anhaltend erholt. Auch wenn der Vergleich zum Vorjahr zeigt, dass bisherige Höchststände erst wieder eingeholt werden müssen: aktuelle Lage und die Erwartungen an das kommende Halbjahr beziehungsweise für das Gesamtjahr 2015 sind vor dem Hintergrund der bisherigen gesamten ökonomischen Situation durchaus nicht negativ.

Wie bewertet die Branche ihre aktuelle Lage? – Momentan bewerten 27,8% der Befragten ihre aktuelle wirtschaftliche Lage als gut. Bei der letzten Erhebung waren es 22,7%. Zufrieden sind aktuell 50% der befragten Firmen (zuvor: 45,5%). Als schlecht müssen nun 22,2% ihre derzeitige Geschäftslage bezeichnen. Im Juli/ August DBCI lag dieser Wert mit 31,8% noch deutlich höher.

Auch auf Grund dieser aktuellen Erholungen sind die Erwartungen an die nahe Zukunft besser, als noch beim letzten DBCI. Mit Blick auf die nächsten sechs Monate ist der Anteil der Optimisten wieder gestiegen. Jetzt erwarten 33,3% der Firmen im nächsten Halbjahr bessere Geschäfte. Zuletzt waren es lediglich 27,3% gewesen. Mit 38,9% weicht der Anteil derjenigen, die gleichbleibendes Geschäft erwarten unwesentlich unter den von zuletzt 40,9%. Allerdings sind auch noch 27,8% der Meinung, das Geschäft werde schlechter verlaufen (Vor-Untersuchung: 31,8%).

In diesem DBCI wurden zudem zwei Zusatzfragen gestellt, die weitere Ein- und Ausblicke gewähren.

Der Vergleich erstes Halbjahr 2015 gegenüber erstem Halbjahr 2014 zeigt: 50,1% der befragten Firmen setzten in den ersten sechs Monaten des Jahres mehr um, als in der gleichen Periode des des Vorjahres.

Befragt, wie sich das gesamte Jahr 2015 gegenüber 2014 verhält, sind 50% der Meinung, das aktuell laufende Jahr werde mehr Umsätze bringen.

An dieser Stelle finden Sie den jeweils aktuellen DBCI für Russland.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.