Peru

JCDecaux hält nun 70 % an Eye Catcher Media

- Die internationale Expansion bei JCDecaux geht weiter. Jetzt hat sich der Außenwerbekonzern mit 70 % an Eye Catcher Media beteiligt, dem führenden Unternehmen für Werbung in Transportation und Shopping Malls in Peru. Der Außenwerbesektor des Landes kann in den kommenden Jahren mit guten Zuwachsraten rechnen. von Thomas Kletschke

Wartehäuschen von JCDecaux in Südamerika (Foto: JCDecaux)

Wartehäuschen von JCDecaux in Südamerika (Foto: JCDecaux)

Irgendwo muss es sie ja geben, die Abteilung bei Außenwerber JCDecaux, die nach Regionen und Ländern sucht, in denen man noch zukaufen könnte. Nun also Peru: Jetzt hat der Konzern 70 % am peruanischen Außenwerber Eye Catcher Media erworben, die restlichen 30 % halten die beiden Unternehmensgründer Luiz Felipe Mauger und Miguel Claux.

Erst Ende 2014 hatte der Außenwerber sich in dem südamerikanischen Land mit dem Gewinn einer Konzession für Jorge Chávez International Airport in Lima Werberechte gesichert. Nach Angaben von JCDecaux ist Peru der sechstgrößte Werbemarkt der Region. In den kommenden drei Jahren wird von Zenithoptimedia ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 4,5 % im peruanischen Außenwerbemarkt erwartet. Im Großraum Lima – der fünfgtrößten Stadt Lateinamerikas – leben 9,6 Millionen Menschen.

Eye Catcher Media wurde im Jahr 2006 gegründet. Zum Portfolio gehören mehr als 3.500 Werbeflächen in der Metro von Lima. Im Norden des Landes ist Eye Catcher an 12 Flughäfen von Aeropuertos del Perú S.A. mit Medien vertreten. Auch Einkaufszentren gehören zu den Standorten, an denen der peruanische Außenwerber aktiv ist. Dazu zählen die sichtigsten Shopping Malls von Peru.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.