4. Aachener Firmenlauf 2015

Seen Media läuft grün an – für den guten Zweck

- Auch in diesem Jahr hat Seen Media seine personellen Ressourcen in doppeltem guten Sinne genutzt: für die eigene Fitness und für den guten Zweck beteiligte man sich kürzlich in Mannschaftsstärke am Aachener Firmenlauf 2015. von Thomas Kletschke

Aus Tradition und für den guten Zweck - einmal im Jahr läuft Seen Media mit eigener Mannschaft ins Ziel (Foto: Seen Media)

Aus Tradition und für den guten Zweck – einmal im Jahr läuft Seen Media mit eigener Mannschaft ins Ziel (Foto: Seen Media)

In diesem Jahr war es bereits der vierte Firmenlauf in Aachen. Die Veranstalter konnten 7.000 Starter von 462 Firmen aus der Region zum Mitmachen motivieren.

Für die eigene Fitness wurde dabei automatisch gesorgt. Zudem ist die Unterstützung des sprichwörtlich guten Zwecks in jedem Jahr das vorrangige Ziel.

Seit der ersten Veranstaltung im Jahr 2012 hat sich der Aachener Firmenlauf zum größten Laufsport-Event der Städteregion entwickelt. Die Begründer MedAix, Intersport Drucks und die BARMER GEK wollten und werden immer dem Anspruch gerecht werden, ein hochklassiges Sportereignis zu organisieren, „von Aachener Unternehmen – für Aachener Unternehmen“.

Nachdem im letzten Jahr abschließend 15.000 Euro Gelder auf diese Art gespendet wurden, stehen die Ergebnisse auf Spendenseite für 2015 noch nicht fest.

Die Digital Signage Experten der Seen Media jedenfalls haben sich auch in diesem Jahr erneut mit Signalfarbe ans Laufen gemacht. Die mehr als 20 Seen Mitarbeitende bis hinauf in die Geschäftsführung haben zwar keinen Preis gewonnen, wohl aber „Erleuchtung, dafür sorgten schon unsere Trikots“, so eine hochrangige Unternehmensquelle gegegenüber invidis.

Nach dem Vorjahres-Rennen in pretty in pink Trikots, war es nun ein mattes, dabei aber frisches Neongrün in dem die Aachener auch dem Augenschein nach gewohnt gut gelaunt aktiv für den guten Zweck waren.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.