Retail Technologie

SBB baut Bahnhof Zürich zum Beacon Retail Netz aus

- Eine neu gestaltete App sowie 1.200 Beacon Sender sorgen dafür, dass die SBB den Bahnhof Zürich sowohl für Handel wie Konsumenten zum smarten Netzwerk ausbaut. Der Pilot SpeedyShop ist in die Umsetzung ebenso integriert wie eine intelligente Freunde Suchfunktion im Bahnhof. von Thomas Kletschke

Startbildschirm der Version 2 der App Mein Bahnhof (Screenshot und Montage: infsoft)

Startbildschirm der Version 2 der App Mein Bahnhof (Screenshot und Montage: infsoft)

Die Bahn kommt. Meistens sogar ziemlich pünktlich. Der Schweizer Bahnbetreiber SBB hat manchem Wettbewerber in Europa nun überholt. Denn inzwischen hat die SBB den Bahnhof in Zürich mit den nach BLE arbeitenden kleinen Sendern ausstatten lassen, um die Version 2.0 ihrer App Mein Bahnhof erst richtig nutzbar zu machen.

Hinter dem etwas staubig anmutenden Namen der App verbirgt sich eine Entwicklung der infsoft GmbH aus Großmehring bei Ingolstadt. Seit 2006 bietet das inhabergeführte Softwareunternehmen Indoor-Navigation und -Services für verschiedene Branchen an.

Der Dienstleister mit ohne „o“ hat die Anfang 2015 in der ersten Version ausgelieferte SBB App so programmiert, dass nun eine interaktive Karte Basis für verschiedene Anwendungen wird.

Dazu mussten im Vorhinein einige Zentner an Daten verarbeitet werden, da insgesamt 370.000 m² Fläche am Bahnhof in Zürich zunächst digital kartographiert werden mussten. Datenhandling und Definition von Wegebeziehungen erfolgt in eigenen Tools von infsoft, die an Bestandsapplikationen angebunden werden können.

Damit kann man beim Thema Datenschutz ebenfalls überzeugen, der für eine breite Akzeptanz wichtig ist. infsoft-Geschäftsführer Tobias Donaubauer über die Vorteile des installierten Systems: „Die Ortungstechnologie ist clientbasiert, das heißt, dass die Positionsbestimmung auf dem Smartphone mit aktiviertem Bluetooth erfolgt und Positionsdaten nicht weitergegeben, gespeichert oder verknüpft werden. So hat der Nutzer jederzeit Kontrolle über seine Daten.“

Über das herstellerunabhängige Beacon-Managementsystem „Beacon Alive“ von infsoft kann die SBB jederzeit den Batteriestatus der eingesetzten Beacons überprüfen. Die Beacons haben eine Batterielaufzeit von zirka 18 Monaten und bieten eine Positionsgenauigkeit von bis zu 2 m bis 3 m (Herstellerangaben).

Mit diesen Elementen zeigt das Beacon Netzwerk weitere nutzwertige Applikationen: Eine neue Funktion der SBB Appist das „Freunde-Finden“. Per SMS oder E-Mail können Nutzer am Zürich Hauptbahnhof einen Share-Link an Freunde senden, der 30 min gültig ist und die eigene Position frei gibt. Die App navigiert den Empfänger direkt zum Treffpunkt.

Außerdem ist der SBB SpeedyShop integriert – der gemeinsam mit der Migros installierte Power Retailer Pilot. Mit diesem Multichannel Click&Collect Shop können Pendler und Reisende von unterwegs aus Lebensmittel, Kosmetikprodukte und vieles mehr bestellen und 30 Minuten später am Bahnhof abholen.

Eine weitere Neuerung in der SBB App ist die Bewertungsfunktion. Der App-Nutzer kann Restaurants, Shops und andere POIs bewerten. Die vergebenen Sterne werden in den Details angezeigt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.