Digital Signage Summit MENA 2015

Erfolgreicher Start in Dubai – der erste DSS MENA

- Die neue Schwesterveranstaltung des DSS Europe 2015 in München – der Digital Signage Summit MENA 2015 in Dubai – verlief überaus erfolgreich für Teilnehmer, Aussteller und Veranstalter. Ein Überblick.über die  invidis/ISE Konferenz von Thomas Kletschke

Der Digital Signage Summit MENA 2015 war ein voller Erfolg (Foto: Mohamed Najeeb)

Der Digital Signage Summit MENA 2015 war ein voller Erfolg (Foto: Mohamed Najeeb)

Insgesamt 12 Speaker, 11 Aussteller und 196 Teilnehmer machten den ersten DSS für die Region MENA zu einem erfolgreichen Launch der Veranstaltungsreihe in der Region MENA. Es wurden zehn Fachvorträge gehalten und in drei Panel diskutiert.

Auch der Austausch mit bekannten oder neuen potenziellen Geschäftspartner kennzeichnete die Veranstaltung, die am 16. November 2015 in Dubai stattfand. Zwei Drittel der Teilnehmer kamen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAR). Für eine gute Vernetzung vor Ort konnten die Teilnehmer auf den Matchmaking Service zurückgreifen, der bereits beim DSS 2015 in München im September zur Verfügung stand. Diese Möglichkeit wurde auch in Dubai gut angenommen.

DSS MENA 2015 morning session - Turning Stores into Stories

DSS MENA 2015 | Morning session „Turning Stores into Stories“ – Click to view the Gallery

Damit hat sich das jüngste Kind der Veranstaltungsreihe gut in die DSS Familie eingeführt. Die Reihe Digital Signage Summit besteht aus regionalen Veranstaltungen in und für die Regionen im Nahen Osten, Europa und Russland, bei denen Geschäft, Technik und Strategie in den Märkten Digital Signage und Digital-Out-of-Home (DooH) das Thema sind.

Auch die Ausstellerseite zeigte sich zufrieden. Als Aussteller beim 1. DSS MENA hatten sich Sharp, easescreen, NEC Display Solutions, AndSign, Barco, B-Tech Audio Video Mounts, dimedis, Famasete, ONELAN, Signwave und United Entertain engagiert.

Die Konferenz selbst sah eine Reihe von wichtigen Keynotes, Vorträgen und Podiumsdiskussionen, die Schlüsselindustrie-Themen wie Retail Signage, Wayguiding und Controlling, Digitalagenturen und DooH abdeckten.

Networking at DSS MENA Dubai 2015 - Click for Gallery

Networking at DSS MENA Dubai 2015 – Click for Gallery

Eine von vielen Konferenz-Höhepunkten war Fredrik Holmviks Keynote zu Smart Retail bei ICA, Skandinaviens größtem Lebensmittelhändler. ICA hatte vor sechs Jahren Digital Signage am PoS eingeführt. Holmvik stellte den Roll out der zweiten Generation des Systems vor. Retailer ICA hatte in zahlreichen Shops Erfahrungen gesammelt und ausgewertet und daraufhin das ursprüngliche Digital Signage-Konzept angepasst. Aktuell werden 5.500 Screens in 480 Filialen bespielt. Folge all‘ der Mühen: stark gestiegene Umsätze durch Digital Signage.

Stewart Caddick, CEO von Dubai Duty Free, stellte die neue 80.000 ft² (rund 4.700 m²) Retail Fläche am neuen Flugsteig A des Airports Dubai vor. Zu dem neuen Shoppingbereich des Flughafens gehört ein Digital-out-of-Home Netzwerk mit mehr als 100 Screens sowie Video Walls, das Caddick vorstellte.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die ersten Digital Signage Awards MENA vergeben, die für Digital Signage-Projekte in GCC und MENA ausgelobt waren.

DSS MENA 2015 | DSS MENA 2015 | Lunch session „Smart Building with digital Guiding and Controlling“ – Click to view the Gallery

Der DSS MENA setzt damit die Tradition fort, die invidis consulting mit ihrer ersten Digital Signage Konferenz in Europa im Jahr 2007 begonnen hat. Der DSS 2015 in München im September zog fast 500 Delegierte aus ganz Europa an – und war zugleich die erste Veranstaltung, die gemeinsam mit Integrated Systems Events, dem Veranstalter der Integrated Systems Europe, durchgeführt wurde.

invidis Consulting Geschäftsführer Florian Rotberg kommentierte die Veranstaltung in Dubai: „Der DSS MENA 2015 war ein großer Erfolg. Es war unsere erste Konferenz in den Vereinigten Arabischen Emiraten, unter starker regionaler Beteiligung von fast 200 Delegierten. Die Veranstaltung beweist, was das Joint Venture von invidis und ISE leistet.“

„Das Feedback der Teilnehmer war sehr vielversprechend und zeigt, dass wir auf den Bedarf in der MENA Region verinnerlicht und umgesetzt haben. Wir freuen uns auf eine noch größere Veranstaltung im kommenden Jahr in Dubai, mit weiteren spannenden neuen Event Features“, so Rotberg.

DSS MENA 2015 s#3

DSS MENA 2015 | The afternoon session – „Grabbing attention with dynamic Content and Campaigns“ – Click to view the Gallery

Auch Partner Integrated Systems Events zieht eine positive Bilanz. Integrated Systems Events Geschäftsführer Mike Blackman: „Wir sind sehr zufrieden mit dem dritten Kapitel unseres Joint Ventures mit invidis consulting – und wir freuen uns auf viele weitere künftige Kooperationen.“ Das diesjährige Programm sei voller Highlights gewesen, so Blackman weiter. Vor allem aber habe man einige sehr wichtige Gespräche und Ansätze beobachtet, die Digital Signage und DooH in der MENA Region weiterbringen werden. „Wir freuen uns jetzt auf die Veranstaltungen im nächsten Jahr, die mit der Integrated Systems Europe (ISE) 2016 in Amsterdam beginnen werden, und in München sowie in Russland und Dubai weitergehen werden. Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Zusammenarbeit, um auch den DSS Europe 2016 zu einem noch größeren Erfolg zu machen.“

Der nächste DSS MENA wird im Herbst 2016 in Dubai stattfinden. Alle aktuellen Infos zu den Digital Signage Summits finden Sie an dieser Stelle.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.