Interactive Digital Signage im Einzelhandel

Kleine Shops in der City – die neuen Saturn Connect Stores

- Mit den ersten beiden Saturn Connect Stores eröffnet Saturn kleinere Multichannel Filialen in hochfrequenten Innenstadtlagen. Hier werden technikaffine Zielgruppen angesprochen – etwa durch einen Gangnam Style tanzenden Roboter oder Interactive Digital Signage. von Thomas Kletschke

Gadgets und Techniktrends am PoS - Roboter im Saturn Connect in Köln (Foto: Martin Hangen / MSH)

Gadgets und Techniktrends am PoS – Roboter im Saturn Connect in Köln (Foto: Martin Hangen / MSH)

Seit mehreren Wochen geht die Media-Saturn-Holding (MSH) mit ihren beiden Marken Media Markt und Saturn in die Offensive. In Punkto Digitalisierung des PoS etwa fiel die Entscheidung, ausnahmslos alle Märkte deutschlandweit mit Electronic Shelf Labels (ESL) auszustatten – ganze 430 Saturn und Media Markt.

Außerdem sind gerade bei beiden Unternehmen große Herbstkampagnen gestartet. Beide Werbungtreibenden kommunizieren dabei auch die Multichannel Komponente.

Seit wenigen Tagen zeigt sich, dass sie bei MSH in Ingolstadt auch noch andere Ansätze haben, um den Point of Sale als ein Teil der Multichannel Kette zu stärken.

Saturn ist dasjenige der beiden Brands, das technikaffine Zielgruppen besonders im Fokus hat. Mit den neuen „Saturn Connect“ Stores hat das Einzelhandelsunternehmen Multichannel Filialen mit durchsichtigen interaktiven Touchscreen Boxen – bei Saturn heißen sie Hypebox und werden als Präsentationsmedium für diverse Hersteller genutzt.

Video Wall, einzelne Screens und allerlei geekige Gadgets sind weitere Elemente – sowie sehr viel Platz zum Ausprobieren. Etwa bei der Kommunikation mit den beiden Robotern Carina und Christian, die sowohl helfen können, als auch im Gangnam Style durch den Laden tanzen.

Weitere interaktive Digital Signage Features und Eindrücke aus dem Laden finden Sie auch in unserer Bildergalerie (Link am Ende dieses Artikels).

Ausgewählt wurden hochfrequentierte Innenstadt-Lagen, die Ladengeschäfte sind zwischen 300 m² bis 700 m² groß. Neben Produkten sollen umfassende Beratungs- und Serviceleistungen den USP bieten – von der Smartphone-Sofortreparatur über Hilfe bei Computerproblemen bis hin zu Datentransfers.

Nach der Testeröffnung des ersten Saturn Connect Markte Mitte Oktober in Trier wurde am 29. Oktober 2015 in Köln der zweite Markt eröffnet. Die Domstadt am Rhein ist für MSH heilig: Dort startete die Geschichte von Saturn vor rund 55 Jahren.

Die neuartigen Märkte sind organisatorisch an bestehende große Saturn Märkte an den jeweiligen Standorten angebunden und arbeiten bei Warenverfügbarkeit und Logistik eng mit ihnen zusammen.

Beim Sortiment der Connect Märkte konzentriert man sich auf digitale Lifestyle-Produkte, die in vier Themenwelten gezeigt werden. So dreht sich im Bereich „Connected Mobile“ alles um Smartphones, Notebooks und Tablets sowie die dazugehörigen Services.

Hypebox heißen die in verschiedenen Größen installierten Schaukästen mit durchsichtigen interaktiven Screens (Foto: Martin Hangen / MSH)

Hypebox heißen die in verschiedenen Größen installierten Schaukästen mit durchsichtigen interaktiven Screens (Foto: Martin Hangen / MSH)

Unter „Connected Home“ zeigt Saturn Produkte und Lösungen für ein vernetztes Zuhause, während in der Themenwelt „Connected Fitness“ Wearables, Action Cams und Wellness-Produkte vorgestellt werden. Der Bereich „Connected Discovery“ konzentriert sich auf Innovationen wie Virtual Reality-Brillen und Appcessories.

Großzügige Flächen laden zum intensiven Testen und Ausprobieren ein, ein modulares Möbelkonzept sorgt für Flexibilität auf kleinem Raum, moderne Retail-Technologie ermöglicht eine optimale Präsentation der Technikprodukte.

Besonderes Augenmerk liegt auf Beratung und smarten Dienstleistungen. Die Mitarbeiter sollen im Idealfall selbst Digital Natives sein, die die Kunden über das gesamte Produkt- und Serviceportfolio beraten. Alle Mitarbeiter werden mit Tablets für die individuelle Kundenberatung auf der Fläche ausgerüstet.

So kann im Store vor Ort nicht vorhandene Ware per Web bestellt werden. An der Smartbar erhält der Kunde schnelle Vor-Ort-Hilfe, kann sein Handy einrichten oder Daten überspielen lassen, bekommt Folien aufgetragen und Cover für sein Smartphone bedruckt und kann defekte Geräte sofort vor Ort reparieren lassen. Zusätzlich wird eine App-Beratung angeboten.

Außerdem steht das gesamte Multichannel Angebot von Saturn im Store zur Verfügung – von der Abholung im Internet bestellter Artikel bis hin zur taggleichen Lieferung nach Hause. Die Märkte dienen dabei auch als Pick-Up-Punkte für den jeweils mit ihnen verbundenen Saturn-Markt. Auch Schulungen sowie exklusive Informationsveranstaltungen zu neuen Lifestyle-Produkten sind geplant.

Durch Klicken auf das Anreisserbild unten gelangen Sie zur Bildergalerie.

Hier geht es zur Bildergalerie Saturn Connect in Köln

Hier geht es zur Bildergalerie Saturn Connect in Köln

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.